Tag Archives: Cryptowährungen

  • 0

Cryp.Trade Capital Congress – Zusammenfassung und Einschätzung

Tags : 

Zur Projektvorstellung

Lieber spät als nie möchte ich euch meine Zusammenfassung zum Cryp.Trade Congress 2017 bereitstellen. Der erste große Offline-Event fand vom 22.02.2017 bis zum 26.02.2017 in Alicante, Spanien statt. Ich selbst war mit vor Ort und habe einige Eindrücke für euch sammeln dürfen. In einem Video habe ich dies bereits kurz zusammengefasst und mit einigen Impressionen vor Ort kombiniert. Nun folgt die schriftliche Zusammenfassung. Außerdem ergänze ich in diesem Beitrag noch einige weitere Videos von anderen Networkern, die ebenfalls vor Ort waren. Da jeder zahlreiche Eindrücke sammeln konnte und tolles Videomaterial gesammelt hat, sind viele gute Videos entstanden, die ich euch nicht vorenthalten möchte.

 

5 ganze Tage lang durften diejenigen, deren Partner direkt mindestens 25000 Dollar investiert haben in das schöne Spanien reisen. Zugegeben, außerhalb der Saison ist es auch in Alicante noch nicht das optimale Urlaubswetter. Die Temperaturen betrugen jedoch zwischen 15 und 20 Grad Celsius, was angesichts der kühlen Tage in Deutschland eine gelungene Abwechslung war. Wir erhielten in diesen 5 Tagen ausführliche Informationen zum Unternehmen, durften einen Blick auf die Tradings werfen und wurden über Zukunftspläne informiert. Zusätzlich wurde auch das ein oder andere, gelungene Abendprogramm organisiert.

Tag 1 – 22.02.2017

Dies war der Tag der Anreise. Mein Flug führte mich von München über Berlin nach Alicante. Viele bekannte Gesichter durfte ich bereits in Berlin treffen. Anschließend flog der Cryp.Trade Jet von Airberlin nach Alicante. Dort wurden wir von einem Shuttlebus ins Melia Hotel gebracht. Gegen Nachmittag waren wir dort angekommen, konnten einchecken, unsere Zimmer beziehen und anschließend noch etwas Essen gehen. So konnte ich weitere Kontakte knüpfen und wir hatten einen schönen, ersten Abend.

Nachdem wir uns erstmal von der Küche von Alicante überzeugten und den ein oder anderen Sangria trunken, war der Abend auch relativ zügig vorüber. Am Abend bot sich mit ein Ausblick vom Balkon meines Hotelzimmers, der mir mal wieder aufzeigte, dass dieses Geschäft mein absoluter Traum ist. Arbeiten, wo andere Urlaub machen – was will man mehr?

Tag 2 – 23.02.2017

Heute war der erste Tag, an dem uns ein ausführliches Programm erwartete, indem wir neue Informationen zu CrypTrade erfuhren konnten. Der Tag startete zuerst mit einem leckeren Frühstück – hier muss ich das Melia Hotel definitiv loben – das Frühstück bot eine große Auswahl an leckeren Speisen. Da man es in Spanien gerne etwas ruhiger angehen lässt, hatten wir nach dem Frühstück nochmal etwas Freizeit. Wir nutzten diese Zeit um die Gegend etwas zu erkunden und ein wenig am Strand spazieren zu gehen. So konnte auch ich meine Batterien mal wieder aufladen und die Umgebung genießen.

Um 13.00 Uhr startete dann der CrypTrade Congress. Der CEO Vitaliy Ipatov, der geborener Ukrainer ist und nun bereits seit einigen Jahren in Spanien lebt, begrüßte uns und begann mit einer kurzen Einleitung über das Unternehmen.

Vitaliy Ipatov informierte uns über die Struktur von Cryp.Trade Capital und über die Komplexität des Unternehmens.

Anschließend wurden uns einige Pläne aufgezeigt, wie CrypTradeCapital in den kommenden Monaten expandieren möchte.

Des Weiteren gab der CEO noch bekannt, dass man sich in den kommenden Monaten auf  3 weitere Geschäfte konzentrieren möchte. So ist unter anderem die Aufstellung von Bitcoin Automaten geplant, welche bedingt durch Gebühren weitere Einnahmen erwirtschaften sollen. Diese Automaten sollen International verbreitet werden – ich bin gespannt und hoffe, das Cryp.Trade möglicherweise den Markt der Kryptowährungen weiter verbreiten kann. Außerdem stehen aktuell eigene Kreditkarten in der Planung, wobei uns hier noch nichts über ein Veröffentlichungsdatum gesagt wurde. Mobile Trading Apps sollen das Paket abrunden – auch hier arbeitet CrypTradeCapital nach eigenen Aussagen an der Realisierung.

Außerdem wurden wir darüber informiert, dass für die wirklich fleissigen Partner 2 weitere Bonus-Stufen aktiviert wurden. Die Zielsetzungen haben es natürlich in sich – ich gehe aber davon aus, dass sehr starke Partner diese Ziele definitiv erreichen werden. So wurde die Karrierestufe „Blue Diamond“ und „Black Diamond“ eingeführt. Erreicht man die höchste Karrierestufe „Black Diamond“ mit einem Strukturumsatz von 30.000.000 USD so erhält man einen satten Bonus in Höhe von 720.000 USD!

Nachdem wir einige Informationen über die Zukunftspläne von CrypTrade erhalten haben, wurde uns das Unternehmen nochmals mit der bereits bekannten Geschäftspräsentation vorgestellt. Da diese auf der offiziellen Homepage zur Verfügung steht, habe ich hier auf weitere Notizen verzichtet. Anschließend sprach noch ein Bitcoin Spezialist „Patrick Schwerdtfeger“ über wichtige Informationen in der Kryptowährungsszene. Es folgte der Abschluss des Tages mit Freizeit und weiteren interessanten Gesprächen mit weiteren Networkern.

Tag 3 – 24.02.2017

Nun wurde es besonders spannend – es wurden uns in einer Live-Sitzung via Skype von den beiden Top-Tradern von Cryp.Trade Capital die Tradingstrategien und Ergebnisse der letzten Monate vorgeführt.

So wurden wir zuerst darüber informiert, dass CrypTrade Capital 2 Strategien verwendet. Zum einen werden Gewinne durch Langzeittrading erwirtschaftet, wo durch Kurswachstum Gewinne erzielt werden. Zum anderen werden kurzzeitige Trades durchgeführt, wo die Gewinne durch fallende und steigende Kurse und damit verbundene geschickte An- und Verkäufe erwirtschaftet werden.

Auch hier erfolgten unterschiedliche Aufteilungen. So wurden im Dezember noch eher auf Langzeittrading gesetzt, während im Januar und Februar das kurzzeitige Trading im Fokus stand.

Auch das Live-Trading wurde uns gezeigt und sah, auch wenn ich selbst kein Trader bin, soweit schlüssig aus.

Anschließend wurden uns Tradingergebnisse präsentiert. Im Longtermtrading wurden beispielsweise im Dezember 61,73%, im Januar 33,7% und vom 1. Februar bis zum 15. Februar 25,16% erwirtschaftet.

Die Tradingergebnisse der Kurzzeittradings fielen nicht so stark aus, überzeugten aber ebenfalls. Hier seht ihr die Tradingergebnisse nochmal in einer Übersicht dargestellt. Beachtet bitte, dass die Ergebnisse für Februar nur bis zum 15.2. berücksichtigt wurden und bis Ende des Monats gestiegen sind. Auch wird es immer mal Monate geben, in denen die Ergebnisse besser sind, in anderen Monaten dagegen schlechter. Dies ist völlig normal und gleicht sich im Durchschnitt aus.

Anschließend sorgte ein weiterer Speaker, Joseph Yazbeck für gewisse Mehrwerte zum Thema Mindset und „Wie erstellt man eine Präsentation?“. Allerdings gingen leider einige Dinge und Informationen durch die Übersetzung verloren. Auch verlor der Vortrag durch die Übersetzung etwas an Charme, da der Sprecher an für sich sehr gut war, die Übersetzer dies jedoch in dieser Form (Mimik, Gestikulation und Tonlage) nicht wiedergeben konnten. Dennoch war es sehr spannend, was Cryp.Trade hier für uns an Mehrwerten organisiert hat.

Es folgte wieder Freizeit, in der wir unsere Gedanken ein wenig sortieren konnten. Am Abend wurde ein sogenanntes Gala-Dinner durchgeführt, indem wir uns wieder ein wenig näher kommen konnten, zahlreiche neue Kontakte knüpften und tolle Gespräche führten. Der Ausblick von diesem Lokal war wirklich atemberaubend! Alicante bei Nacht ist definitiv sehenswert.

Zusätzlich wurde an diesem Abend angekündigt, dass im Juni das nächste Event stattfinden wird. Diesmal werden diejenigen, die sich qualifizieren können, in die Türkei eingeladen. Ich bin schon sehr gespannt darauf.  Nach einigen Getränken und einem Dinner wurden wir gegen 0 Uhr mit Bussen zurück ins Hotel gefahren. Wir einigten uns darauf, das Nachtleben von Alicante noch ein wenig näher zu erkunden, was aber hier an dieser Stelle für euch weniger relevant ist, daher geht’s nun für euch mit dem vierten Tag weiter 😉

Tag 4 – 25.02.2017

Nach einem ausgiebigen Frühstück startete der heutige „Event-Tag“ für uns gegen 11 Uhr. Unser Ziel war heute kein Seminar-Raum sondern das „Saint Antonio Castle“. Wir erkundeten also mithilfe einer Reiseführerin ein paar Sehenswürdigkeiten von Alicante und anschließend „Die Burg“ von Alicante. Der Ausblick von dort war wirklich genial. Informationen über das Unternehmen gab es dort zwar nicht, dafür jedoch ein paar wunderschöne Eindrücke von Alicante, die ich euch nicht vorenthalten möchte.

Nachdem wir diese wunderschönen Eindrücke von Alicante sammeln durften, stand anschließend noch ein weiteres Highlight auf dem Plan. Die offizielle Eröffnung und Besichtigung des neuen Büros in Alicante. In Summe machte das Büro dafür, dass es an diesem Tage eröffnet wurde einen guten Eindruck, auch wenn natürlich noch etwas Potential für mehr vorhanden gewesen wäre. So war das Büro der Mitarbeiter noch etwas sparsam ausgestattet, wobei ich hierzu sagen muss, dass dies nur für Supportzwecke genutzt werden soll. Die Trader sind offensichtlich international tätig und haben entsprechend eigene Büros. Das Highlight war der Bitcoin-Automat, welchen wir live testen konnten.

Nach Besichtigung des Büros, wofür der Mietvertrag übrigens für die nächsten 5 Jahre unterschrieben wurde, wurde der offizielle Teil beendet und wir wurden wieder ins Hotel gebracht. Ich nutzte die Freizeit, um nochmal mit meinen Kameras bepackt die Burg zu besuchen und meine Videozusammenfassung zu drehen. Am Abend besuchten wir den „Alicante Karnival“, also eine Karnevalsveranstaltung, was definitiv ein krönender Abschluss für unseren Aufenthalt in Alicante war.

Tag 5 – 26.02.2017

Nach einer kurzen Nacht und einem letzten Frühstück im schönen Spanien kam auch schon um 10:00 Uhr der Shuttlebus, der uns zurück zum Flughafen brachte. Es war leider schon wieder Zeit für den Abflug und die Rückkehr ins kühlere Deutschland. Gerne hätte ich ein paar weitere Tage in Alicante verbracht.

Fazit:

Für mich war der Cryp.Trade Congress 2017 eine wirklich gelungene Veranstaltung. Sicherlich war nicht alles perfekt organisiert – aber mal ehrlich: Wenn alles perfekt organisiert ist, fehlt doch irgendwo der Gesprächsstoff? So hatten wir gleich zu Beginn einen guten Grund, mit anderen Networkern in Kontakt zu treten und konnten uns gegenseitig kennenlernen. Die Informationen die ich beim Cryp.Trade Congress erfahren habe, haben mir sehr bei meiner Einschätzung über das Unternehmen geholfen und ich habe mich dazu entschlossen, ein VIP-Paket mit einer Einlage von 20.000 USD zu tätigen, was derzeit meine höchste Einlage in einem Projekt ist.

Zeitgleich werde ich CrypTrade aufgrund meiner bisherigen Erfahrungen und meiner Eindrücke beim Congress in meine Top-Liste aufnehmen. Für mich war das Event wirklich sehr aufschlussreich und eine sehr tolle Erfahrung.

Abschließend habe ich hier noch weitere Videos von befreundeten Networkern, die ich euch nicht vorenthalten möchte. Auch das offizielle Video ist nun online und im Abschluss zu finden.

Video von Zeljko Cikojevic

 

Video von Heiko John Müller

 

Offizielles Aftermovie

viele Grüße,

euerstephan

Zur Projektvorstellung


  • 1

Cryptowährungen – Bitcoin und Ethereum

Tags : 

Hallo zusammen,

heute möchte ich euch kurz über Cryptowährungen informieren. Cryptowährungen sind alternative Währungssysteme, welche ausschließlich digital gespeichert sind und von keiner Bank verwaltet werden. Sie sind momentan eher noch für verschiedene Online-Transaktionen beschränkt. Im Laufe der Zeit ist es aber denkbar, dass auch irgendwann an Tankstellen, in Geschäften und vielem mehr mit Cryptowährungen bezahlt werden kann. Unter anderem wird über eine mögliche Kooperation zwischen Paypal und Bitcoin gesprochen. Gerade in den Zeiten, in denen wir immer öfter mit den Worten „Bargeldverbot“ und „Strafzinsen“ in Berührung kommen, sind alternative Währungen sicherlich ein interessanter Aspekt, den wir nicht außer Acht lassen sollten.

Da es bereits einige gute Erklärungen gibt, möchte ich hier mit einem Quellenverweis einige gute Erklärungen zitieren und mit meinem Wissen ergänzen. Das ganze möchte ich so kurz wie möglich halten, damit wir nicht unnötig verwirrt werden.

Eins ist sicher: in Cryptowährungen steckt sehr viel Potential. Daher möchte ich heute 2 davon näher erläutern.

Read More

Latest Shortnews

Über mich & erste Schritte!

Hallo und Herzlich willkommen auf meinem Blog. Ich bin Stephan, bin 30 Jahre jung und verdiene seit Oktober 2016 mit Crowdfunding und Kryptowährungen sowie dem Online Marketing meinen Lebensunterhalt. Auf meinem Blog teile ich meine Erfahrungen in Form einer Art Tagebuch.

ich

Falls ihr meinen Blog das erste mal besucht, empfehle ich euch unbedingt zuerst meine Geschichte zu lesen.

Außerdem unterliegen die vorgestellten Unternehmen einem hohen Verlustrisiko, daher ist es unbedingt notwendig, sich über die ersten Schritte zu informieren!

Habt ihr dies erledigt, könnt ihr gerne den Rest meines Blogs erkunden. Viel Spaß :)

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 995 anderen Abonnenten an

Newsletter

Der frühe Vogel fängt den Wurm - verpasse nie wieder den Start eines Top-Programm.

 

Du erhälst den Newsletter nur bei wirklichen Geheimtipps, die niemand verpassen sollte. Deine Daten werden natürlich vertraulich behandelt. Der Newsletter ist jederzeit kündbar.

 

Werbung

Partnerseiten

cashfreak


Smartonlineinvestments


Verpasse keine Videos mehr!

Incloude ist SCAM! Keine Auszahlungen mehr an die meisten Partner! Nicht mehr investieren!!!