Category Archives: News

  • 0

Stephan zeigt… Was erwartet uns in den kommenden Wochen?

In den letzten Wochen ist viel passiert – oft werde ich gefragt, wie es künftig weiter gehen wird und wie sich mein Portfolio entwickelt. Kurz möchte ich euch informieren und näher darauf eingehen.

Update: 17. August 2017

Wie schnell sich einige geplante Dinge doch verändern können. In weiteren Gesprächen mit einigen Leadern änderten sich einige meiner Pläne. Ob ich Avalon Life promoten werde, weis ich aktuell noch nicht, denn eine weitere spannende Mining Company mit Sitz in der Schweiz ist in meiner „Watchlist“ dazugekommen.

Außerdem habe ich mich nun doch gegen USI Tech entschieden. Warum? Weil mein Bauchgefühl ursprünglich dagegen sprach und weil die aktuell extrem starke Promotion rund um das Thema bei mir auf Bauchschmerzen stößt. – Daher steige ich hier zu einem so späten Zeitpunkt nicht mehr ein – aber glaubt mir, ich halte meine Augen weiterhin offen in diesem sehr spannenden Markt 🙂

Bedingt durch die vielen Projekte, die in den letzten Wochen „den Bach runter gingen“ oder Probleme haben, bin ich dort natürlich interessiert, euch weitere Infos zu liefern. So habe ich gerade einen neuen Beitrag zu ETHTrade verfasst (jeder der dort noch Geld drin hat, muss zwingend bis 5.8. handeln!!) und fliege für euch nächste Woche in die Domrep wegen Lavida Nueva.

Dennoch muss es irgendwie weitergehen und so schaue ich mir aktuell einige Companys an, die hoffentlich wirklich halten, was sie versprechen. Mir ist derzeit wichtig, noch genauer hinzuschauen, deshalb schlage ich sehr viele Angebote ab.

Aktuell bin ich neu eingestiegen bei USI-Tech. Meine Einzahlung erfolgt in einigen Tagen, sobald ich wieder BTCs transferiere. Dann teste ich dies einige Tage und werde nach der Domrep Reise das Projekt vorstellen, wenn ich soweit zufrieden bin. Ich denke, dass es hier nicht so zeitkritisch ist und musste mich lange überreden lassen. Es macht durchaus Sinn, noch ein paar Tage zu warten, bis auch ich meine Erfahrungen dort gesammelt habe. Erfolgt dann meine umfangreiche Projektvorstellung, so könnt ihr euch umfassend informieren und entscheiden, ob das Projekt auch für euch spannend ist.

Zeitgleich teste ich gerade einige Mining-Companys. Mein Favorit ist bisher Avalon Life. Allerdings ist es noch nicht auf dem Blog, weil man es beim Mining etwas entspannter angehen kann und ich gerade 2 weitere Companys anschaue. Ich möchte mich für die in meinen Augen beste Company entscheiden, die uns die besten Erträge und natürlich auch ein lukratives Partnerprogramm bringt. Dafür benötige ich aber noch weitere Zeit für meine Recherchen. Versteht mich nicht falsch – ein Link ist schnell geteilt, aber so möchte ich künftig nicht mehr arbeiten, sondern vorher recherchieren, auch wenn es dann vielleicht ein paar Tage länger dauert. Zu Bitclub kann ich übrigens nach 13 Monaten der Nutzung ein erstes Resumee ziehen – dort habe ich gerade einmal etwa 30% meiner ursprünglichen Einlage erreicht – daher ist dieses Projekt leider in meinen Augen für reine Anleger uninteressant. Hierzu wird ein seperater Beitrag folgen.

Wir leben in einem so riskanten und wandelnden Markt, dass ich mir meine Gedanken mache, wie wir alle hier langfristiger Geld verdienen können – daher mache ich momentan auch sehr viel im Background.

Des Weiteren wird im September ein weiteres Projekt erscheinen, was höchstwahrscheinlich sehr spannend wird. Hierzu gibt es bereits einige Partner, die kräftig die Werbetrommel rühren. Teils mit Informationen, die noch gar nicht bestätigt sind, nur um die Leute zu überzeugen in das eigene Team zu kommen. Ihr könnt euch sicher sein, dass ich euch die Informationen zur richtigen Zeit pünktlich weitergeben werde – aber mir ist wichtig, weiterhin ehrlich und authentisch zu sein und niemanden mit falschen Informationen oder Versprechen zu ködern. Daher möchte ich auch hier um Geduld bitten und vor allem darum bitten, dass ihr mich nicht immer wieder auf das Projekt ansprecht 🙂 Sobald Ernsthafte Infos kommen, die auch herausgegeben werden DÜRFEN, werde ich dies machen – keiner wird hier zu kurz kommen und alle relevanten Infos rechtzeitig vor dem Start erhalten 🙂

viele Grüße,

euerstephan


  • 0

Wo sind meine Bonusaktien abgeblieben?

Tags : 

Zur Projektvorstellung

 Hallo Investoren und Partner von Skyway Capital,
im letzten Beitrag habe ich euch gezeigt wie ihr eure Zertifikate anfordert. Auf diesen Zertifikaten fehlt aber etwas. Und zwar die Bonusaktien. Diese werden extra auf ein Konto gebucht. Das findet ihr auf der Startseite im internen Bereich. Ich zeige es euch in meinem Account dort wo der rote Pfeil ist.
Die Boni wurden alle auf das Prämienkonto gebucht. Da klickt ihr drauf und gebt in Auftrag, dass diese nun auch eingereicht werden. Für diese bekommt ihr ein extra Zertifikat.
(Hinweis: die Abwicklung geht erst ab 375 Bonusaktien, wer nur die 100 vom Start hat, kann NICHT abwickeln. Die 100 hat man dennoch, nur kein Zertifikat in der Hand.)
Ich habe das schon gemacht daher steht dort jetzt Null.
Nun findet Ihr die Bonusaktien unter „Meine Zertifikate“ und könnt nach einigen Tagen auf „Portogebühren für die Zustellung des Zertifikates bezahlen ERSSH“ klicken, bezahlen und die Adresse für die Zusendung angeben.
Momentan sieht die Skyway-Seite etwas anders aus und in manchen Bereichen kommt es zu Verzögerungen in der Bearbeitung. Ich nehme an, dass wieder an der Seite gearbeitet werden musste und die Leute von Skyway momentan einfach überlastet sind.

 An wen kann ich mich wenden, wenn ich Fragen habe?

Wenn du eine Frage hast, kannst du dich vertrauensvoll an mich (Andrea) wenden. Ich beobachte das Projekt seit Oktober 2016 und habe seitdem auch alle Fragen von Investoren und Partnern beantwortet. Und das waren sehr viele Fragen 😉 Somit war ich erfreulicherweise gezwungen sehr viel über Skyway heraus zu finden. Der rege Austausch mit euch ist eine große Hilfe für mich zu sehen wo der Bedarf hingeht. Also bitte helft mir, indem ihr mich löchert.

Meine Emailadresse: andrea@stephan-zeigt.de

Stephan ist bei Skyway auch weiterhin in eurer Upline, allerdings hat er die Betreuung des Skyway Projektes im Dezember 2016 an mich gegeben, denn niemand kann 100% Aufmerksamkeit in alle Projekte in seinem Portfolio stecken und eine gute Betreuung neuer Partner und Investoren gewährleisten.

Es gibt einige neue Videos von Skyway, zum anschauen auf folgenden link klicken.

Hier könnt Ihr den deutschen YouTube- Kanal abonnieren

mit Sonnengrüßen,

eure Skyway-Unterstützung Andrea

Zur Projektvorstellung


  • 0

ETHTrade – dringendes Handeln ist angesagt bis zum 05.08.2017!! Sehr wichtig!

Tags : 

Zur Projektvorstellung

Dringender Handlungsbedarf bei ETHTrade!

In einer gestrigen News schockierte uns das Projekt ETHTrade und fordert uns dazu auf, dringend zu handeln.

Da kürzlich die Börse BTC-e geschlossen wurde, auf welcher der Großteil des Handelsvolumen von ETHTrade stattfand, befindet sich die Company derzeit in einer stark missligen Lage. Bedingt durch diesen Verlust an Kryptowährungen musste sich eine Lösung überlegt werden, die uns als (ehemalige) Nutzer leider recht hart trifft. Dennoch muss ich dazu erwähnen, dass bereits vor 3 Monaten angekündigt wurde, dass wir hier unter anderem in Deutschland ETHTrade nicht mehr nutzen dürfen und entsprechend eine  Warnung veröffentlicht habe. Leider konnten nicht alle innerhalb dieser 3 Monate Ihre Depots vollständig auflösen und auszahlen und sind deshalb nun betroffen. ETHTrade hat sich nun eine Lösung überlegt, die relativ hart für uns ist. Jedoch bin ich grundsätzlich ein optimistischer Mensch und bin froh, dass ETHTrade hier überhaupt eine Lösung anbietet, anstatt einfach die Seite abzuschalten, wo wir letztendlich gar nichts mehr hätten.

Die Maßnahmen sind folgende – wir müssen bis zum 05. August handeln – haben also nur noch 2 Tage Zeit!!

Schritt 1: Alles, was auf dem Account war, egal ob Balance oder Depots wurde um 60% gekürzt.

Schritt 2: Wir können das Restguthaben in Form eines neuen Altcoins, dem „Bullcoin“ auszahlen lassen.

Eine andere Lösung sieht ETHTrade offenbar nicht.

Um diesen Bullcoin zu erhalten, empfiehlt ETHTrade selbst ein Offline Wallet anzulegen, um monatlich zusätzlich etwa 12% durch das so genannte „Proof of Stake“-Verfahren zu erhalten.

Der Bullcoin ist derzeit leider kaum handelbar – allerdings könnte er in Zukunft einen hohen Gegenwert erreichen. Bis es soweit ist, müssen wir uns wohl gedulden und uns zumindest bis zum 05.08.2017 unsere Bullcoins sichern.

Zuerst möchte ich euch die aktuelle Situation nochmal in Form eines Videos erklären.

Offizieller Newsletter von ETHTrade

Hello dear Ethtrade members!

For the past year and a half, Ethtrade and members have accomplished a huge amount of work. Most of the work has been mainly positive and not in vain. Unfortunately, it doesn’t matter how things were because the Ethtrade management team has come to a clear, unanimous conclusion about the future stable development of the company and it’s community which depends on only ourselves.
The past month of July, Ethrade Global was forcefully made to go through many, only previously imaginable, major changes. The main highlights of major issues are:

Ethereum hack using a multi-signature and a force-major split of coins,
a huge dump with many promising ICO Coindash and Veritaseum all because of hack attacks.
Closing of BTC-e exchanger with huge amount of Companies assets, where over the last months, all main trades have been taking place.

https://www.cryptocoinsnews.com/classic-ether-wallet-falls-victim-to-a-social-engineering-hacker/
https://news.bitcoin.com/ethereums-parity-client-users-lose-millions-multi-sig-hack/
http://fortune.com/2017/07/05/bitcoin-ethereum-bithumb-hack
http://www.ibtimes.co.uk/veritaseum-hack-8-4m-worth-ethereum-stolen-by-hackers-yet-another-heist-1631745
That was only July

Ethtrade predicted the need for change so it partnered with a new crypto partner & found a solution. In order for us to be successful, the company will have to break away from the old business model with traders (as we all can see that Ethtrade depends directly on such negative things that have taken place) and come to a absolutely new stage of development.
So we as predicted we already have started making agreement beforehand with the new crypto partner, but for that Company will have to refuse from the old business model (as we all can see that Ethtrade depends directly on such negative things which taking place) and come to an absolutely new stage of development. The company will manage to switch from the old business model to the new one securing a more dynamic, controlled, and predictable future for all of us because we will be depending on ourselves.

We have practically proven that, yes, development using trading strategies on side platforms, and exchanges can be extremely profitable. We also have managed how rapidly everything changes, and as it continues to go the same direction it would be too high of a risk and more obvious failure if we do not make serious changes as proven by recent incidents mentioned above.

We all remember the risks with wallets security and assets safe keeping on them, huge risks participating in aside ICO, partners security measures, and many many other factors, negatively affecting the stability of the entire system.

We did not stored all your funds in our wallets, we forwarded them direct to stock exchanges and iCO, but on the basis of recent bad news, we will refuse even to forward them because I we obvious risks, even that everyone was warned and theoretically prepared for them.
All these things have given a clear signal, that any further development without fundamental changes in business model is no longer possible.

So what does this mean? Ethtrade platform has found a crypto partner, congratulating you all genially, declaring transition stage from Ethtrade to crypto partner «Bullcoin».

What does this partnership give you?
First of all it gives you safety your coins.
Secondly, Opportunity to trade using skills and strategies without any limits and restrictions, in all countries (except USA), where an internet only exists.
Most importantly, it gives you up to 12% of monthly increase when mining using the POS system, only under one condition, that all your coins are being kept on your PC, and every time you keep it your crypto client turned at your PC.

Due to all major – force stories Ethtrade has went through during last month July, you all be having your assets recalculated from Ethtrade into BLC, with next way: portfolios minus 60% (we hope everybody understood situation according to the article 10 Force-majeur of the User agreement of the web site & do our best to find the solution.

Thank’s to BLC we have a great chance to join in the first row (only Ethtrade users will get coins now) and convert funds to BLC, which were lost on exchangers and ICOs, under condition, that new crypto currency will leave open, mined on your daily turned BLC clients at your PCs.

Software client already works in high-grade mode and available on some exchanges.
Currently, the purchase of Cryptobullcoin is available to only Ethtrade users. In foreseeable future, all others will be able to buy, so don’t rush to sell BLC – the planned growth rate can be 100-200% within a year (provided organic development and mining).

Also, with development and expansion of new coin, you will be able to control the rate of coin on your own. The higher demand is, the higher price.
All these opens doors at a furious rate, with even more incredible possibilities in future.

Our will, and dedication to this new business model plus your urge towards success, can significantly improve the current way of business, and improve the quality of provided services. These are education, practical lessons, and physical tangible results.

It is important to add, that from now on, all users, except only citizens of USA, will be able to continue to work using Bullcoin client.
Here are some facts about Bullcoin:
Bullcoin is not a security, an equity or a bond. Bullcoin didn’t and doesn’t plan to do ICO Bullcoin doesn’t require additional capital, it is created to exchange among users and for speculative trades and exchanges. Users of client control the system by them selves Configuration:
To start BLC mining, you must meet a number of conditions:
– download the wallet app for Windows, Mac OS, Linux on the following web site www.bullcoin.io
– install the Cryptobullcoin wallet app following the installation instructions;
– run this app and wait for the full synchronization of the BLC blockchain (after the synchronization is completed, a green check mark should appear in the lower right corner);
– always make a backup of your wallet (File>Backup wallet).

Receiving of coins:
To do this, press „Receive coins“ button in Cryptobullcoin app, then click „New address“ – your BLC address will looks like „BDs5znQjXLT2GE8HGhhDsZmqFJ2NP5umfz“.

This address should be inserted in the in your account on the website before August 5.
Storage:
In addition to storing in wallets for Windows, Mac OS and Linux, it’s also possible to store BLC on an Android wallet. In this case, there is no need to download blockchain to your phone, since it’s a Lite client. Be sure to save the backup phrase when creating a wallet – this phrase is the main key to your Android wallet.
Attention! Storing BLC in your Android wallet & any stocks & exchanges eliminates the possibility of POS mining.
The BLC network generates 12% of new coins a month, they are obtained by miners with each new block.
The confirmation time of each block is about 2 minutes.
Each miner has a chance to get a new block and get a reward for it, his chances depend on the number of coins on his mining balance and the total volume of coins in the BLC network.

The state of the network can be observed online at www.explorer.bullcoin.io

Now you can trade and manage the whole process by own.
Store your coins online using the client and earn on mining without additional risk factors.
If you have any questions, you can support contact for advice.
We strongly believe this business model performs it self as more safe & stable one.
Best regards. Evolution Begins!

Nun wissen wir also schon einmal, was Sache ist.

Wie erstellt man nun also ein eigenes Wallet, um sich die Bullcoins zu sichern?

  1. Schritt: Offline Wallet unter https://bullcoin.io/ herunterladen
  2. Schritt: Wallet entpacken und öffnen
  3. Schritt: Es erfolgt die Synchronisation – nun ist abwarten angesagt. Ich habe eine Stunde gewartet
  4. Schritt: Unten rechts ist nach einer Weile ein grünes Häckchen zu sehen – nun können wir weiter machen
  5. Schritt: Unter „Receive Coins“ finden wir unsere Empfangsadresse. Diese kopieren wir.
  6. Schritt: Die Empfangsadresse hinterlegen wir im Backoffice bei ETHTrade, indem wir auf „Convert“ klicken.
  7. Schritt: Ist die Adresse eingetragen, klicken wir nochmals auf Convert.
  8. Schritt: Unsere Auszahlung ist angefordert – nun ist abwarten angesagt.

In einem weiteren Video habe ich euch dieses Verfahren auch nochmals erklärt und gezeigt.

Ich hoffe, diese Informationen helfen euch weiter.

Das wichtigste ist jetzt, dass wir schnellstmöglich HANDELN!

Ist die Auszahlung beantragt, bleibt uns nichts anderes übrig als abzuwarten. Ich selbst bin gespannt, ob der Bullcoin sich durchsetzen kann und wie sich dieser entwickelt. Es ist zwar nicht viel, aber besser als nichts, was uns ETHTrade hier als letzte Geste anbietet.

Dennoch bleibt eins zu sagen – in meinen Augen ist ETHTrade nun leider entgültig am Ende. Es war eine schöne Zeit, aber auch wir müssen uns jetzt damit abfinden, dass die Ära des ETHTrade nicht mehr weitergehen wird. Somit wird dies auch meine letzte News zum Thema sein und ich werde ETHTrade aus meinem Portfolio vollständig entfernen.

Ihr wollt euch weiter zum Thema austauschen? Dann gehts hier zum Whatsapp – Chat:

https://chat.whatsapp.com/BpclGH5AjrtHuhdKXIKL1D

viele Grüße,

euerstephan

Zur Projektvorstellung


  • 0

Cryp-Trade Capital – Breakeven (fast) erreicht | Wichtige Frist für Türkei-Event | Einschätzung

Tags : 

Zur Projektvorstellung

Hallo zusammen,

Während es auf meinem Blog zum Thema Cryp Trade Capital in den letzten Wochen eher ruhig war, habe ich regelmäßige Informationen auf Youtube geteilt. Da ich momentan durch einige Geschäftsreisen, den Genuss des Sommers und einige andere wichtige Dinge zeitlich sehr eingeschränkt bin, habe ich mich so darauf konzentriert, euch alle notwendigen Informationen in praktischer Video Form darzureichen.

So habe ich dies in den letzten Wochen auch oft zum Thema Cryp Trade erledigt.

Im letzten Video, welches ich heute veröffentlicht habe, möchte ich euch meine aktuelle Einschätzung mitgeben, nachdem ich nun (fast) meinen Break-Even-Point in Höhe von 60.000 USD erreicht habe. Außerdem gebe ich euch sehr wichtige Informationen zum anstehenden Event in der Türkei mit. Solltet ihr euch also qualifiziert haben, sind diese Infos sehr wichtig für euch.

Möchtet ihr also wissen, was gerade rund um Cryp.Trade aktuell ist und wie sich das Projekt bei mir entwickelt hat, möchte ich euch ans Herz legen, das folgende Video anzuschauen.

viele Grüße,

euerstephan

Zur Projektvorstellung


  • 0

ETHTrade – Wichtige Information – so könnt ihr euer restliches Guthaben auszahlen!

Tags : 

Zur Projektvorstellung

Wichtige Informationen zu ETHTrade

Im gestrigen Newsletter und auf Facebook verkündete uns das Unternehmen ETHTrade sehr wichtige Informationen, die sich jeder zu Herzen nehmen sollte, der noch Geld im System investiert hat.

Quelle: ETHTrade @ Facebook

Very Important News to be Noted. To All Ethtrade Members in All Restricted Countries!

****PLEASE BE PATIENT LIMITS WILL BE CHANGED TO ACCOMMODATE WITHDRAWALS You will have 7 days from when Ethtrade removes restrictions. Not sure of exact date. Will keep posted.*****

Attention to all countries currently restricted except top 9 countries (China, Republic of Korea, Philippines, Vietnam, Malaysia, India, Turkey, Pakistan, and Taiwan). Last month Ethtrade closed all Portfolios which was created in all restricted countries and moved the deposited funds to your Ethtrade withdrawal balance.

Ethtrade members with restricted accounts please login into your account and make sure that you have withdrawn all of your money within the next 7 days. AFTER 7 DAYS, ALL RESTRICTED COUNTRIES ACCOUNTS WILL BE CLOSED AND PASSWORDS WILL BE RESET. You will no longer to have the access to your Ethtrade account permanently . Ethtrade management team apologize for the inconvenience and appreciate your cooperation in this matter.

Was dies für uns bedeutet, habe ich zuerst in einem Video erklärt.

Für diejenigen, denen ein Video nicht ausreicht, möchte ich jedoch die Informationen nochmal kurz schriftlich zusammenfassen. Offenbar ist es so, dass alle Investoren, die nicht in den „Top 9“ Ländern vertreten sind, künftig aus ETHTrade ausgeschlossen werden. Unter anderem wurde der deutschsprachige Raum bereits ausgegliedert – so wurden die Depots automatisch aufgelöst. Obwohl ich die Anleitung zur Verfügung gestellt habe, wie man das Auszahlungslimit selbst freigeben kann, konnten nicht alle Nutzer der betroffenen Länder ihre Einlage vollständig auszahlen. Da nach wie vor zahlreiche Einlagen der gesperrten Länder im System sind, möchte ETHTrade dies nun automatisiert lösen. So werden die Auszahlungslimits nun automatisch entfernt. Wann genau dies passiert, wurde allerdings nicht weitergegeben. Möglicherweise werden wir frühzeitig informiert – da wir uns allerdings nicht darauf verlassen sollten, kann ich nur jedem den Rat mitgeben, 2 mal wöchentlich versuchen, den restlichen Kontostand bei ETHTrade auf das eigene Wallet auszuzahlen.

Laut News sollten die Limits in den kommenden Tagen freigegeben werden. Ab diesem Zeitpunkt hat jeder einzelne Nutzer 7 Tage Zeit, das verbleibende Geld auf ETHTrade auszuzahlen. Nach diesem Zeitraum wird der Account automatisch gesperrt und das Passwort geändert. Aus diesem Grund ist es absolut notwendig zu handeln, sollte noch Geld in ETHTrade vorhanden sein. Ich persönlich denke, dass es eine gute Strategie ist, sich mindestens 2 mal wöchentlich einzuloggen und entsprechend eine maximale Auszahlung unabhängig vom klassischen Limit zu versuchen – so ist gewährleistet, dass jeder Nutzer seine Auszahlung fristgemäß durchführen kann.

Solltet ihr außerhalb von Deutschland / Österreich / Schweiz leben und euch unsicher sein, ob ihr betroffen seid, habe ich euch eine Liste angehangen, in welchen Ländern ETHTrade künftig weiterarbeiten wird. Alle anderen werden von der aktuellen Regel betroffen sein und sollten regelmäßig (2 mal die Woche) kontrolliert werden.

Quelle: ETHTrade @ Facebook

• Top 9 countries •

We welcome all Ethtrade members!

Sincerely congratulate you on the beginning of the celebration of all local holidays & summer !
We would like not only to congratulate you, but also to share further plans for the work of Ethtrade company during the summer season of 2017. Since the beginning of summer, the trading volume on the cryptocurrency exchanges has significantly decreased. In the same time, the number of new users of Ethtrade investment platform continues to rapidly grow. Today it is quite difficult to serve such a huge pool of investors, so we decided to focus on only 9 countries, and thus narrow down the geography of customer service for a while. It is exactly in these countries our traders will continue to work in the summer – to conduct trading activities and show positive dynamics of the company:

1. China
2. Republic of Korea
3. Philippines
4. Vietnam
5. Malaysia
6. India
7. Turkey
8. Pakistan
9. Taiwan
Because of local restrictions and slowing of the pace of trade, we’ve decided to return the initial investment to customers from countries that are not in TOP 9 with accrued profit for the time of work of their portfolios.
We will certainly notify you of the resumption of cooperation with customers from other countries.
Subscribe to our updates and receive useful information about the company and trading strategies.

With best regards, the Ethtrade team!

Also nochmals kurz und bündig zusammengefasst:

Solltet ihr nicht in einem der Top 9 Länder wohnen und von dort investiert haben, werden in den kommenden Tagen (oder Wochen) eure Auszahlungslimits aufgehoben. Sobald dies erledigt ist, habt ihr eine Woche Zeit, eure Auszahlungen anzufordern, daher wird geraten, 2 mal die Woche eine vollständige Auszahlung zu versuchen. Ist diese Frist von einer Woche ab Freigabedatum abgelaufen, ist euer Account nicht mehr zugänglich.

Da ich selbst aktuell keinen Einblick habe, wann genau diese Limits aufgehoben werden und folglich die Frist startet, bitte ich euch, euch gemeinsam in unserer Whatsapp Gruppe auszutauschen. Diese erreicht ihr hier:

https://chat.whatsapp.com/BpclGH5AjrtHuhdKXIKL1D

viele Grüße,

euerstephan

Zur Projektvorstellung


  • 0

Zusammenfassung zur Questra World / AGAM Live Konferenz am 19.07.2017

Tags : 

Zur Projektvorstellung

Obwohl ich mich gerade im Urlaub auf der wunderschönen Insel Fuerteventura befinde, brenne ich natürlich nach wie vor für mein Business. Aufgrund meiner Neugier und natürlich auch meinem Ehrgeiz, euch weiterhin schnelle Informationen zu aktuellen Geschehnissen zu liefern, habe ich es mir nicht nehmen lassen, die aktuelle Liveübertragung zu verfolgen und die daraus entnommenen Informationen für euch zusammen zu fassen.

Da hier im Urlaub die technischen Mittel ein wenig begrenzt sind, konnte ich euch dieses mal nicht meinen Bildschirm teilen. Stattdessen habe ich mir Stichpunkte notiert und mir dazu die Zeitsstempel von Youtube gesichert, um euch kurz und knackig die wichtigsten Punkte aufzuzeigen.

Zusammenfassend habe ich außerdem ein kurzes Video gedreht, indem ich nochmal kurz auf die Livekonferenz eingehe. Ihr glaubt gar nicht, was man alles an Hardware mit in den Urlaub nimmt, nur um mal „schnell“ ein Video für Youtube zu drehen – aber es macht mir nach wie vor riesigen Spass, also ist das kein Problem. Als erstes möchte ich euch das Video zur Verfügung stellen. Unter dem Video findet ihr Anschließend kurze Notizen von mir mit der jeweiligen Verlinkung auf die originale Questra Liveübertragung.

  • Die Übertragung fand inklusive deutschsprachiger Übersetzung statt
  • Es wirkte wieder sehr vieles abgelesen
  • Anfangs wurden wieder viele Promotion- und Marketingvideos gezeigt.
  • https://youtu.be/itWstgezhUg?t=20m12s – Es wird das erste Event in Antalya gezeigt (Hier wurde nochmals auf die ehemaligen Wünsche der Partner hingewiesen und das auf diese hin ein 5 Jahres Entwicklungsplan erstellt wurde
  • https://youtu.be/itWstgezhUg?t=24m6s – Entwicklungsplan
  • https://youtu.be/itWstgezhUg?t=30m22s es wird nochmal auf die notwendigen Schritte für die Lizensierung hingewiesen. Anschließend wurden die Vorteile der Lizensierung genannt. (unter anderem höhere Investitionen durch Bankkonten)
  • https://youtu.be/itWstgezhUg?t=35m43s Es wird erklärt, warum überhaupt Lizensierungen in den Ländern notwendig sind
  • Es wird erklärt, wie AGAM diese Lizenzen erhalte möchte und wie AGAM sich künftig aufstellen möchte
  • https://youtu.be/itWstgezhUg?t=42m28s – Der Ablaufplan zur Eröffnung der AGAM Bank wird nochmals aufgezeigt
  • https://youtu.be/itWstgezhUg?t=43m32s – in spätestens einem Jahr soll die AGAM Bank vollständig funktionsfähig sein – man verspricht sich hiervon sehr viel
  • https://youtu.be/itWstgezhUg?t=44m48s – aktueller Stand zu den Genehmigungsprozessen. Es wird darauf hingewiesen, dass die Prozesse verzögert sind, wegen diverser Bürokratischer Faktoren. Ein genauer Zeitpunkt wurde nicht genannt – wir tappen also leider weiterhin im Dunkeln.
  • https://youtu.be/itWstgezhUg?t=47m39s – der AGAM CEO verabschiedet sich. Rose Manuel Gilabert, den CEO von Questra World hat man nicht gesehen. Ein Termin für die nächste Liveübertragung wurde nicht genannt.
  • Die Liveübertragung endet mit einigen Zusammenschnitten ehemaliger Konferenzen.

Hier könnt ihr nochmals die gesamte Livekonferenz ansehen:

 

Wie ihr sehen konntet, ist das Auszahlungsthema nach wie vor leider nicht geklärt.

In diesem Sinne:

Bitte vorerst keine neue Einzahlungen in Questra / AGAM vornehmen, bis sich die Situation beruhigt hat. Ich halte euch auf dem Laufenden!

viele Grüße,

euerstephan

Zur Projektvorstellung


  • 0

Questra World – mein Besuch im Office in Dubai

Tags : 

Zur Projektvorstellung

Anlässlich meines Direktoren-Meetings war ich in der vergangenen Woche, also am Dienstag, den 11. Juli und Mittwoch den 12. Juli in das Questra Büro nach Dubai eingeladen worden. Da mich bereits einige gefragt haben, wieso ich überhaupt dort bin, möchte ich hier nochmal erwähnen, warum einige Questra Partner das Unternehmen vor Ort besuchen müssen.

Erreicht man in seiner Struktur mindestens 500.000 Euro Umsatz, so wird man zur Partner-Stufe „Direktor“ aufgestuft. Somit qualifiziert man sich für weitere Bonuszahlungen. Da Questra World hier jedoch klare Anforderungen an seine Direktoren stellt, müssen sich diese um weitere Boni zu erhalten, persönlich in den Büros vorstellen. Dort werden dann einige Tests durchgeführt, um die Arbeitsweise der Partner zu überprüfen.

Was für viele vorerst wie Gehirnwäsche klingt, ist im Grunde genommen gar nicht so schlimm. Zwar finde ich den Lügendetektortest etwas übertrieben, aber alles der Reihe nach 😉

Als ich das Büro betrat, wurde ich freundlich von der Assistentin empfangen. Sie fragte mich, ob ich eine gute Anreise hatte und bat mir ein Getränk an. Da es in Dubai extrem heiß war, nahm ich dieses natürlich gerne an. Kurze Zeit später stellte sich mir Katerina Summers vor, die ab sofort meine Betreuung bei jeglichen Fragen zu Questra World ist. Sie wechselte ein paar Worte mit mir und gab mir einen Fragenbogen mit Multiple Choice Fragen zum Unternehmen. Bei den Fragen ging es teilweise um das Partnerprogramm der Questra World, teilweise wiederrum auch um AGAM. Ich habe erfahren, dass dieser Test jedoch nicht für den Bonus ausschlaggebend ist – man möchte dennoch das Wissen der Direktoren testen.

Im Anschluss durfte ich ein paar Fragen stellen. Unter anderem fragte ich, ob es neue Erkentnisse zur Auszahlungsproblematik gibt. Mit meinen nicht perfekten Englischkenntnissen konnte ich die Frage formulieren. Doch die Antwort war ein wenig ernüchternd – da die Finanzabteilung bei Atlantic Global Asset Management liegt, kann Questra World hierzu nichts sagen. In meinen Augen etwas unverständlich, weil mit Questra World ja offiziell das Marketing für AGAM betrieben wird. Mir wurde aber weitergeleitet, dass AGAM mit allen Mitteln an einer Lösung arbeitet. Zumindest wusste man im Büro von der Problematik. Außerdem teilte ich nochmals die mangelhaften deutschsprachigen Übersetzungen Katarina mit.

Nach diesem Gespräch kam der spannende Teil des Tages – der Lügendetektortest. Wer sich nun einen dunklen Raum vorstellt, während 2 Personen guter Cop, böser Cop spielen während ein Scheinwerfer auf jemanden gerichtet wird, den muss ich leider enttäuschen. Tatsächlich wurde ich freundlich von einem Mann im mittleren Alter empfangen, dessen Name ich mir leider nicht merken konnte. Er sprach mit mir Englisch und informierte mich darüber, das ich den Test jederzeit abbrechen kann, sollte mir das ganze unangenehm werden. Ich wurde mit 2 Sensoren an den Fingern verkabelt und zusätzlich wurde meine Atmung überprüft. Außerdem erfasste eine Kamera meine Augen um meine Reaktionen zu prüfen. Mir wurden in 3 gleichen Durchgängen 20 verschiedene Fragen gestellt, die ich mit Ja oder Nein beantworten musste. Nach etwa einer Stunde war der Test vorbei – also alles halb so wild.

Abschließend verabschiedete ich mich und meine Managerin Katarina wünschte mir noch einen schönen Tag und angenehmen Aufenthalt in Dubai.

Einen Tag später traf ich mich dort nochmals im Büro. Mein Lügendetektortest wurde offenbar ausgewertet. Nun empfing mich Katarina erneut und stellte mich dem Büro Leiter mr. Rodrigo Castilla vor. Wie der Name bereits vermuten lässt kam dieser aus Spanien und sprach ausschließlich spanisch. Katarina übersetzte für mich. Zusammen gingen wir noch einmal das Partnerprogramm von Questra World durch – also eine Art Präsentation. Anschließend durfte ich zur Unterschrift des Affilliate-Vertrages ansetzen. Den Bonus dürfte ich somit die nächsten Tage in mein Backoffice erhalten – wobei mir dies nicht viel nützen wird, da Auszahlungen derzeit ja nicht möglich sind.

Des Weiteren wurden heute eine weitere Liveübertragung angekündigt. Am 19. Juli um 12:00 Uhr soll diese stattfinden. Offenbar dieses mal wieder mit einer deutschsprachigen Übersetzung.

Wie ihr sehen konntet, ist das Auszahlungsthema nach wie vor leider nicht geklärt.

In diesem Sinne:

Bitte vorerst keine neue Einzahlungen in Questra / AGAM vornehmen, bis sich die Situation beruhigt hat. Ich halte euch auf dem Laufenden!

viele Grüße,

euerstephan

Zur Projektvorstellung


  • 0

Evo Binary und MyAdSino wurden zu den geschlossenen Projekten verschoben!

Tags : 

Hallo zusammen,

Bereits vor knapp 2 Wochen veröffentlichte ich ein Video zu MyADSino und Evo Binary.

In diesem Video ging ich nochmals auf die derzeitige Situation beider Projekte ein.

Nun möchte ich hier nochmal meine derzeitige Einschätzung zu den beiden Projekten geben:

MyAdSino

In meinen Augen wurden wir bei diesem Projekt massiv hinter das Licht geführt. Der Vertriebs- und Vergütungsplan hatte sehr viel Potential, so dass ich tatsächlich von einer langen Laufzeit ausgegangen war. Leider wollten sich hier die Betreiber allerdings nur die Taschen füllen – und so wurde uns mit haarsträubenden Begründungen bezüglich des Geldwäschegesetzes erklärt, das man ein paar Änderungen vornehmen müsse, damit wieder alles funktioniert. Soweit so gut – die Begründung klang zuerst schlüssig. Das dann allerdings monatelang gar nichts mehr passiert und sogar das AdGame nicht mehr erreichbar ist, hat bei mir leider den Eindruck hinterlassen, das man hier gar nicht mehr an einer funktionierenden Plattform interessiert ist. Somit habe ich für mich persönlich entschieden, mich gänzlich aus dem Projekt zu entfernen und für mich die Entscheidung getroffen, dass ich das Projekt als „geschlossen“ betrachte. Die Hoffnung stirbt zwar bekanntlicherweise zuletzt, doch sollten wir uns hier selbst eingestehen, dass hier mit sehr großer Wahrscheinlichkeit nichts mehr passieren wird.

Unterdessen machen einige Affiliatepartner, die damals bei AdSino aktiv waren, bereits für das nächste Revshare System Werbung. Glücklicherweise weis ich nun, welche Projekte ich künftig meiden werde, da offensichtlich ist, welche Personen Nachfolgesysteme zu AdSino bewerben. Leider hat mich hier mein Bauchgefühl enttäuscht – aber es ist wichtig, seine Erfahrungen zu sammeln und letztendlich daraus zu lernen. Leider hat hier so gut wie niemand seinen Break-Even-Point erreicht. Hier sehen wir wieder, wie wichtig Diversifikation ist.

EvoBinary

Ich muss zugeben. In meinem letzten Video Evo Binary als „Scam“ zu bezeichnen war ein wenig übertrieben. Wo wir Adsino als offensichtlichen SCAM betrachten können, da wir alle hinter das Licht geführt wurden, sieht sie Situation bei Evo Binary schon ein wenig anders aus. Hier kann man davon ausgehen, dass ein tatsächliches Unternehmen dahinter steht, welches langfristig und erfolgreich für uns Geld erwirtschaften will oder auch wollte. Leider gab es dort so immense Probleme mit den Zahlungsanbietern, dass bis heute keine zufriedenstellende Lösung gefunden wurde, Kundengelder problemlos wieder auszuzahlen. Nach aktuellen Informationen soll das Geld vorhanden sein – aber ein wichtiger Faktor, die Auszahlungen funktionieren nach wie vor nicht.

Der ein oder andere glaubt daran, dass Evo Binary später wieder auszahlen wird – ich bin da leider derzeit noch skeptisch, hoffe natürlich aber, dass wir hier alle vom Gegenteil überzeugt werden. Das allerdings Anfragen an den Support mehr als 3 Monate unbearbeitet bleiben, zeigt deutlich, dass hier einiges im Argen liegt.

Ich selbst hoffe, das Evo Binary sich noch erholen wird, werde aber wegen meiner Sorgfaltspflicht das Projekt ebenfalls in das Archiv verschieben – damit keiner auf die Idee kommt aktuell hier neues Geld zu investieren.

Alle Informationen habe ich auch im Video verpackt, welches ihr euch gerne näher anschauen könnt.

 


  • 0

Skyway Capital- Wie sind meine Aktien für mich abgesichert?

Tags : 

Zur Projektvorstellung

In den letzten Tagen haben mich wieder viele Fragen bezüglich des weiteren Vorgehens nach dem Kauf der Aktien erreicht. Genau zur rechten Zeit kann ich euch dazu Informationen geben.

Gestern kamen meine ersten 2 Zertifikate über meinen Bonus von 100 Aktien und ein Aktienpaket über 22.500 Aktien. Das ganze hat ca. 1 Monat gedauert. Nun habe ich etwas in der Hand. 

Skyway Zertifikat

Zertifikat Skyway

 

Was ihr tun müsst ist folgendes:
unter „Investitionen“ – „Meine Zertifikate“ muss die Forderung durch einen Klick unterschrieben werden. Ich habe hier die Übersetzung…

 

Klick auf „Was ist das?“ und dann auf unterschreiben.

 

Was ist das? Wozu dient das Formular, das ich unterschreiben soll?

 

Wenn ihr das getan habt steht dort „registriert“. Nach einigen Tagen könnt ihr dort in dem Kästchen das Zertifikat anfordern. Das Versenden kostet 10 $, bitte bestätigt die Zahlung!

Vorab könnt Ihr das Zertifikat aber bereits ansehen, dazu einfach auf das Auge klicken.

Sobald das Zertifikat da ist, bestätigt Ihr den Erhalt, so wie ich ganz unten.

 

Bitte lest dort alles genau durch und nutzt bei Bedarf kostenlos und einfach den google Übersetzer.
Hinweis: Diesen ganzen Ablauf könnt ihr erst durchführen wenn ein Paket fertig bezahlt ist!

 An wen kann ich mich wenden, wenn ich Fragen habe?

Wenn du eine Frage hast, kannst du dich vertrauensvoll an mich (Andrea) wenden. Ich beobachte das Projekt seit Oktober 2016 und habe seitdem auch alle Fragen von Investoren und Partnern beantwortet. Und das waren sehr viele Fragen 😉 Somit war ich erfreulicherweise gezwungen sehr viel über Skyway heraus zu finden. Der rege Austausch mit euch ist eine große Hilfe für mich zu sehen wo der Bedarf hingeht. Also bitte helft mir, indem ihr mich löchert.

Meine Emailadresse: andrea@stephan-zeigt.de

 

Stephan ist bei Skyway auch weiterhin in eurer Upline, allerdings hat er die Betreuung des Skyway Projektes im Dezember 2016 an mich gegeben, denn niemand kann 100% Aufmerksamkeit in alle Projekte in seinem Portfolio stecken und eine gute Betreuung neuer Partner und Investoren gewährleisten.

Es gibt einige neue Videos von Skyway, zum anschauen auf folgenden link klicken.

Hier könnt Ihr den deutschen YouTube- Kanal abonnieren

mit Sonnengrüßen,

eure Skyway-Unterstützung Andrea

Zur Projektvorstellung


  • 0

Skyway Capital- aktuelle Bedenken und Fragen

Tags : 

Zur Projektvorstellung

In den letzten Tagen haben mich Fragen erreicht, die ich hier gerne klären möchte.

  1. Bedenken wegen Russland
  2. Wie lange dauert die Verifizierung aktuell?
  3. An wen kann ich mich wenden, wenn ich Fragen habe?
  4. Welche Zahlungsmethode funktioniert problemlos?
  5. Ab wann rentiert sich diese Anlage für mich?

 

Zu 1.

Egal in welche Richtung deine Bedenken gehen, grundsätzlich bei jedem Projekt, solltest du auf dein Bauchgefühl hören.

Aber hier meine Einschätzung: Für das Unternehmen Skyway Capital sind politische Hintergründe egal. Es ist ein Projekt, was darauf ausgelegt ist etwas zu entwickeln und zu erschaffen, wovon wir weltweit profitieren. Das Projekt läuft nun schon über 20 Jahre und hat seine Investoren nicht enttäuscht. Das Projekt geht straight nach vorn und ist dabei gewissenhaft und gläsern für seine Investoren weltweit. Für uns ist es eben genau das, was dieses Projekt zu einer empfehlenswerten Anlage macht.

Zu 2.

Momentan dauert die Verifizierung ca. 24 -36 Std.

Zu 3.

Falls du eine Frage hast, kannst du dich vertrauensvoll an mich (Andrea) wenden. Ich beobachte das Projekt seit Oktober 2016 und habe seitdem auch alle Fragen von Investoren und Partnern beantwortet. Und das waren sehr viele Fragen 😉 Somit war ich erfreulicherweise gezwungen sehr viel über Skyway heraus zu finden. Der rege Austausch mit euch ist eine große Hilfe für mich zu sehen wo der Bedarf hingeht. Also bitte helft mir, indem ihr mich löchert.

Meine Emailadresse: andrea@stephan-zeigt.de

Zu 4.

Momentan sind mir keine Probleme mit der Einzahlung bekannt. Ich gebe allerdings zu Bedenken, dass Anfangs (vor ca. 6 Monaten) Probleme bei der Zahlung mit Bitcoins gab. Es musste der Skyway Support angeschrieben werden. Es wurden dann aber alle Zahlungen ordnungsgemäß gebucht.

Die Zahlung über ADV- Cash funktionierte jedesmal Reibungslos.

Zu 5

als Investor…

Wer hier lediglich als Investor einsteigen will, der übt sich in Geduld und lässt Skyway arbeiten, fertig werden und an die Börse gehen, ab diesem Zeitpunkt kann man seine Aktien verkaufen. Natürlich beobachten wir dann erstmal noch die Kurssteigerung, wer bis hierhin gewartet hat, beweist auch weiterhin Geduld und ruhig Blut. Es ist eine enorme Wertsteigerung zu erwarten. Zum Zeitpunkt des Börsenganges haben wir bereits einen aufgewärmten Markt, denn die Nachfrage und der Bedarf am Hochseilverkehr ist definitiv da. Aktuelle Prognosen ergeben, dass die gekauften Anteile bereits Ende 2017 auf einen Preis von 1 USD wachsen. Für das Jahr 2018 wird ein Gegenwert von 5 USD prognostiziert. Leute, momentan kaufen wir einen Anteil noch für 0,005 USD ein!!!!

als Investor & Partner…

Wer als Investor & Partner einsteigthat zusätzlich die Möglichkeit an den Investitionen seiner Downline (Personen, die auf seinen Hinweis hin investieren) mit Sage und Schreibe 15% beteiligt zu werden. Diese Beteiligung wird jeden Monat ausgeschüttet. Bei Ratenzahlungen heißt das mehrere Monate Nebeneinkommen. So sorgt Skyway dafür genügend finanzielle Mittel/ Investoren für die Entwicklung und den Bau zu haben ohne selbst Werbung im Ausland machen zu müssen und gleichzeitig für viel Aufsehen zu sorgen womit wir wieder beim aufgewärmten Markt sind. Gute Strategie, stimmts? Die Beteiligung wird auf das Bonuskonto gutgeschrieben, von da kann man das Geld auszahlen oder die eigenen Raten zahlen oder neue Anteile kaufen. Zusätzlich zahlt Skyway auf das Aktienkonto einen Obolus. Vom Aktienkonto können wir uns lediglich weitere Anteile kaufen, was uns wieder mehr Anteil am Unternehmen haben lässt.

 

Es gibt einige neue Videos von Skyway, zum anschauen auf folgenden link klicken.

Hier könnt Ihr den deutschen YouTube- Kanal abonnieren

mit Sonnengrüßen,

eure Skyway-Unterstützung Andrea

Zur Projektvorstellung


Latest Shortnews

Über mich & erste Schritte!

Hallo und Herzlich willkommen auf meinem Blog. Ich bin Stephan, bin 30 Jahre jung und verdiene seit Oktober 2016 mit Crowdfunding und Kryptowährungen sowie dem Online Marketing meinen Lebensunterhalt. Auf meinem Blog teile ich meine Erfahrungen in Form einer Art Tagebuch.

ich

Falls ihr meinen Blog das erste mal besucht, empfehle ich euch unbedingt zuerst meine Geschichte zu lesen.

Außerdem unterliegen die vorgestellten Unternehmen einem hohen Verlustrisiko, daher ist es unbedingt notwendig, sich über die ersten Schritte zu informieren!

Habt ihr dies erledigt, könnt ihr gerne den Rest meines Blogs erkunden. Viel Spaß :)

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 978 anderen Abonnenten an

Newsletter

Der frühe Vogel fängt den Wurm - verpasse nie wieder den Start eines Top-Programm.

 

Du erhälst den Newsletter nur bei wirklichen Geheimtipps, die niemand verpassen sollte. Deine Daten werden natürlich vertraulich behandelt. Der Newsletter ist jederzeit kündbar.

 

Werbung

Partnerseiten

cashfreak


Smartonlineinvestments


Verpasse keine Videos mehr!

Bullcoin Wallet anlegen und ETHTrade Auszahlung - bitte bis zum 05.08.2017 handeln!!!