Author Archives: Stephan

  • 0

Incloude zahlt nicht mehr aus und bekleckert sich dabei nicht mit Ruhm – NICHT MEHR INVESTIEREN!!

Tags : 

Leider hat Incloude unsere Erwartungen nicht erfüllt und zahlt seit einigen Tagen nicht mehr problemlos aus. Einige haben zwar noch Ihre Auszahlungen erhalten, doch bei den meisten wurden die Auszahlungen wie von Geisterhand abgebrochen.

Unterdessen tischt uns der Betreiber von Incloude leider eine seltsame Geschichte auf, dass sich meine Upline nicht an angebliche Absprachen gehalten hat. Nachdem ich nachgefragt habe, wurde mir versichert das keine solche Absprache vorhanden war.

Nun versucht der Betreiber von Incloude diverse Märchen zu verbreiten und möchte die Leute dazu verlocken, einen neuen Account anzumelden und erneut zu investieren – dann würde das Geld wieder fließen. Erinnert leider ein wenig an Skyllex mit der Geschichte der ominösen Kreditkarte.

Im folgenden Text versucht nun der Betreiber gegen uns Affiliate Partner und gegen meine Upline zu „wettern“. Leider lässt die Glaubwürdigkeit eines Projektes sehr zu wünschen, wenn es bereits nach 2 Monaten Probleme gibt. Anbei der Text, der schon etwas verwunderlich ist. Man fragt sich, was für ein Gebräu der Betreiber von Incloud getrunken hat, um solche Behauptungen aufzustellen.

You are among the investors from Germany, namely under the structure (Knaiper). Your leader, accepted the conditions of the company before you go into the company, that he and his structure need to make a turn before September 1. He unfortunately violated the conditions, and did not do so. We were forced to stop work on its structure, as he began to deceive the company, thereby earning on the referral program. We are very sorry that you were in such a situation because of your leader, since when communicating investors from his structure, he did not say anything to them and warned about the turnover of funds that he must fulfill, and this was a prerequisite.
If you received this message, you are in its structure. To continue working in the company, you need.
Re-register, and send us your new login, after which, when we deal with your superiors, we will transfer funds from your old cabinet to your new office

Was heißt das für mich? Märchenstunde bei Incloude? Definitiv. Schade um ein Projekt, was definitiv Potential gehabt hätte, wenn der Betreiber auf seine Perücke verzichtet hätte (Ein Insider aus unserer Incloude Gruppe).

Die nächsten Tage wird hierzu noch ein Video von mir folgen, bis dahin seid gewarnt:

Kein neues Geld mehr bei Incloude zu investieren!!

Ihr wollt euch mit uns austauschen? Dann besucht uns im Incloude Chat.

 


  • 0

Wichtige Warnung vor Telegram – Fakeaccounts!

Tags : 

Hallo zusammen,

aus gegebenen Anlass muss ich leider eine Warnung teilen.

Leider kommen mit steigendem Bekanntheitsgrad die einen oder anderen Neider hervor. So auch heute geschehen mit einem Fake Account auf Telegram.

So gab sich jemand in meinem Community Channel als „Stephan Zeigt“ aus und stellte wirre Behauptungen auf. Gleichzeitig kommentierte ein anderer Account, der wahrscheinlich der gleichen Person gehörte das ganze.

Im Video möchte ich euch das lustige (und auch bedenkenswerte) Treiben zeigen und euch gleichzeitig davor warnen, dass euch jemand täuschen könnte.

Sollte euch also jemand anschreiben, so schaut genau auf den Usernamen oder verlangt eine Sprachnachricht oder Videobotschaft.

Mein Username bei Telegram ist und wird immer bleiben: @stephanzeigt (also alles zusammen geschrieben und in dieser Reihenfolge).

Lasst euch nicht von Fake Accounts täuschen!

viele Grüße,

euerstephan


  • 0

Bitclub Network – meine Erfahrungen nach einem Jahr und 2 Monaten sind leider ernüchternd

Tags : 

Hallo zusammen,

wie Ihr bereits wisst, begeistere ich mich nun mittlerweile bereits seit etwa 1 1/2 Jahren für die Möglichkeiten im Internet Geld zu verdienen.

Nachdem zahlreiche Projekte während dieser Zeit entstanden sind, haben auch viele wieder den Markt verlassen. Einige Projekte in die ich damals investiert habe, gibt es jedoch noch immer.

Einer dieser standhaften Kandidaten ist das Bitclub Network. Heute möchte ich euch hier meine Erfahrungen teilen und werde euch informieren, warum dieses Projekt mein Portfolio verlassen wird.

Lohnt sich Bitclub Network?

Reisen wir mal ungefähr 14 Monate zurück. Meine damalige Sponsorin versprach mir mit Bitclub ein grandioses Geschäft zu machen. Es gibt nicht viele Networks, die sich mit dem Mining beschäftigen die so groß und bekannt geworden sind wie das Bitclub Network. Dies liegt zum Großteil am attraktiven Partnerprogramm. Betreibt man mit Bitclub ernsthaften Teamaufbau, bietet es eine Menge Potential. Hier kann ich allerdings mein Resümee ziehen, was passiert, wenn man hier keinen aktiven Teamaufbau betrifft.

Trotz toller Landingpages und Funnels, die mir von meiner Upline zur Verfügung gestellt wurden, waren die Ergebnisse eher ernüchternd – wahrscheinlich auch, weil ich selbst nie so überzeugt war. So habe ich mich damals auch nur dazu überreden lassen, eine sogenannte „Dreierkonstellation“ aufzubauen. Bitclub akzeptiert offiziell mehrere Accounts, so dass ich einen Account erstellte, unter diesen ich jeweils im linken und rechten Bein einen weiteren Account erstellt habe. Alle Accounts habe ich aktiviert und mit dem kleinsten Pool ausgestattet. In Summe waren dies 1800 Dollar. Damals noch viel Geld für mich.

Der Fairness halber spreche ich hier nur für einen Account, um euch das ganze besser darzustellen. Das man mit Teamaufbau hier viel erreichen kann, möchte ich nicht bestreiten – doch mir geht es nun um das Produkt. Wann ist ein ROI durch das reine Invest erreichbar? Dieser Punkt soll heute beleuchtet werden und ist ein Grund, warum ich das Projekt offiziell von meiner Seite entferne.

600 USD, also umgerechnet damals 1,039 Bitcoins habe ich damals in diesen Account investiert. Hätte ich diesen Bitcoin behalten, hätte ich hier nun etwa 4300 USD – aber darum soll es jetzt nicht gehen. In Bitclub wird rein mit Bitcoins gerechnet und dies ist ein Vorteil. Dennoch sind die Ergebnisse in meinen Augen nicht ausreichend.

Wie ihr sehen könnt, habe ich durch das Mining aktuell 0,33 BTC verdient. Das entspricht einem knappen drittel meines ursprünglichen Einsatzes. Rein von der Investition her habe ich also in 14 Monaten gerade einmal einen ROI von etwa 33% erreicht. Zwar wird ein Teil automatisch reinvestiert und so wird man mit steigender Laufzeit eine höhere Miningleistung erkauft haben, doch steigt ebenso die Difficulty im Mining – ich gehe daher davon aus, dass man hier den ROI erst nach ungefähr 3 Jahren erreichen kann. Klar – auch dies ist kein schlechtes Geschäft und definitiv besser, als das Geld auf dem Bankkonto liegen zu lassen. Doch bei einem ROI von 3 Jahren haben wir auf dem Markt weitaus interessantere Alternativen.

Ich möchte Bitclub keineswegs schlecht reden. Es ist ein spannendes Produkt und eine tolle Möglichkeit langfristig ein Team aufzubauen – allerdings sollte man dann seinen Mitgliedern ebenfalls ans Herz legen, sich ein Team aufzubauen oder mindestens ein Konstrukt aus 7 Accounts zu erstellen und größere Pools zu kaufen, damit man schneller seinen ROI erreicht. Dennoch dürfte der Break Even Point hier nicht vor 2 Jahren zu erreichen sein, weswegen ich das Projekt mit meiner Strategie nicht mehr guten Gewissens vorstellen kann.

Aus diesem Grunde entferne ich es auch aus meinem Portfolio.

viele Grüße,

euerstephan


  • 0

Questra & AGAM – Konferenz vom 22. August 2017 – Hinhaltetaktik oder bald wieder Auszahlungen?

Tags : 

Zur Projektvorstellung

Auch wenn ich langsam die Hoffnung aufgegeben habe, dass sich bei Questra und AGAM zukünftig in unseren deutschsprachigen Gefilden bezüglich Auszahlungsthematik wieder eine andere Situation ergeben könnte, habe ich mir gestern die Aufzeichnung der letzten Konferenz angeschaut.

Diese Konferenz fand am 22. August um 12 Uhr MESZ statt. Leider hatte ich am gleichen Tag keine Zeit, die Konferenz live zu verfolgen, daher erfolgt meine kurze Zusammenfassung etwas später. Da wir in den letzten Wochen leider sehr oft hingehalten wurden, habe ich hier keine großartigen Erwartungen gehabt – vielleicht war das gut so, denn umso mehr hat mich diese Liveübertragung dann doch überrascht.

Etwa eine Stunde lang gab es Informationen rund um die künftige Planung. Anstatt dieses mal den Ländern mit Problemen nur kurzfristige Aufmerksamkeit zu schenken, ging es gefühlt während der gesamten Übertragung um uns – was ich positiv fand. Dennoch frage ich mich natürlich, ob an all dem, was uns erzählt wurde erneut nur eine Hinhaltetaktik besteht, oder ob wir hier wirklich noch einmal ernsthafte Fortschritte erleben dürfen.

Glaubt mir – auch ich hoffe das beste für Questra & AGAM – aber ich habe in den letzten 18 Monaten schon viel erlebt – und in der Regel ging es mit einem Unternehmen nicht mehr aufwärts, nachdem sich erste Probleme eingestellt haben.

Im folgenden habe ich euch die wichtigen Punkte der Liveübertragung markiert. Auch eine kurze Zusammenfassung möchte ich euch nicht vorenthalten – natürlich wieder mit einem kleinen Video von mir kombiniert. Nach der Zusammenfassung findet ihr dann diverse Zeitmarken, die euch zur jeweiligen Position in der Liveübertragung führen.

Trotz überwiegend positiver News, bleibt weiterhin die Warnung zu beachten:

Bitte vorerst keine neue Einzahlungen in Questra / AGAM vornehmen, bis sich die Situation beruhigt hat. Ich halte euch auf dem Laufenden!

Kurz zusammengefasst:

Bedingt durch rechtliche Herausforderungen bei der Einholung der Lizenzen, hat sich heraus kristallisiert, dass der Genehmigungsprozess nur dann funktioniert, wenn man in vielen Ländern auf den Fintech & Kryptowährungsmarkt verzichtet – da dies offenbar ein rotes Tuch bei vielen Behörden und Banken ist. Da das Unternehmen jedoch nicht auf diesen Wachstumsmarkt verzichten will, hat man sich dazu entschlossen zwei weitere Firmen zu gründen, welche dann bei uns ihre Arbeit auf dem klassischen Börsenmarkt und IPO-Handel weiterführen werden.

Hierfür werden das Unternehmen „Five Winds AM“ und „QW Lianora Swiss Consulting SA“ gegründet, welche auch uns dann künftig betreuen werden. Aktuelle Datenbankeinträge von AGAM und Questra World sollen ab sofort zu diesen neuen Unternehmen übertragen werden. Ende September sollen alle Arbeiten abgeschlossen sein und auch Auszahlungen wieder funktionieren.

Soweit die wichtigsten Informationen aus der Konferenz. Ob eingehalten wird, was versprochen wird, werden wir sehen. Sicherlich haben wir dann aber Ende September die Gewissheit, ob hier noch etwas passieren wird oder ob alles nur eine Hinhaltetaktik ist.. Ich persönlich sehe dies als persönliche letzte Frist bevor auch ich die Hoffnung aufgebe.

Im folgenden Video fasse ich diese Infos auch nochmal kurz zusammen.

Und nun meine Stichpunkte zur Liveübertragung… Zu erwähnen gibt es natürlich, dass all dies Aussagen von AGAM & Questra World sind – ob dies wirklich so eintreffen wird, kann ich selbst nicht sagen – hier wird der kommende Monat zeigen, ob eingehalten wird, was versprochen wird.

  • Nach ungefähr 16 Minuten Werbetrailern & Promotionvideos startet die livekonferenz. Leider Anfangs noch mit starken Ruckeln & Tonproblemen

  • https://youtu.be/Lm9YGyeZsRU?t=16m33s – es wird über die zuletzt stattgefundene 3 wöchige pause gesprochen, die wegen des Segwit stattgefunden hat.

  • https://youtu.be/Lm9YGyeZsRU?t=19m1s – AGAM spricht über seine aktuellen & vergangenen Geschäfte

  • Bis 2015 wurde überwiegend mit IPOS gehandelt

  • https://youtu.be/Lm9YGyeZsRU?t=20m5s – Ab 2016 wurde ein neuer Markt erschlossen, der Fintech Markt (IT-Technologien und Kryptomärkte)

  • https://youtu.be/Lm9YGyeZsRU?t=25m30s – Es wird über aktuelle Herausforderungen gesprochen, die beim Handel mit Kryptowährungen und ICOs entstehen

    • Banken geben keine Lizenz für den Kryptowährungshandel

  • https://youtu.be/Lm9YGyeZsRU?t=30m24s – AGAM erklärt, wie aktuelle Probleme behoben werden sollen. Es soll ein neues Unternehmen gegründet werden (Five Winds Asset Management), welches nur auf dem IPO & Wertpapiermarkt tätig sein soll. Dies soll für Europa & Russland zuständig sein

    • Five Winds Asset Management wird ebenfalls auf Kap Verde registriert sein
    • AGAM wird weiterhin arbeiten, jedoch auf dem Fintech & Kryptowährungsmarkt. AGAM arbeitet außerhalb der EU & Russland weiter

  • https://youtu.be/Lm9YGyeZsRU?t=33m22s – hier wird nochmal verdeutlicht, wo welches Unternehmen zuständig sein wird.

  • Die wöchentlichen Renditen sollen trotz der Aufteilung weiterhin in allen Ländern gleich sein.

  • Beginn der Aufteilungen der Unternehmen ist der 22. August 2017 gewesen

  • Es sollen neue Bankkonten eröffnet werden

  • Verträge mit den Zahlungsdiensten wurden ausgehandelt

  • Es wurden bereits neue Websiten online geschaltet
    • Das Pendant zu AGAM: https://fivewindsam.com/
    • das Pendant zu Questra World: https://lianoraswiss.com/
    • Ab Anfang September soll das Backoffice von Five Winds fertig sein.
    • Auszahlungen sollen ab dem 5. September wieder funktionieren.
    • Hierbei wird wohl auf Auszahlungen in Kryptowährungen verzichtet. Möglicherweise sollen dafür Bankauszahlungen ermöglicht werden.

  • Ende September sollen die Arbeiten abgeschlossen sein und alles wieder wie gewohnt funktionieren

  • https://youtu.be/Lm9YGyeZsRU?t=42m55s – es wird über das Potential des Kryptowährungsmarktes gesprochen

  • https://youtu.be/Lm9YGyeZsRU?t=1h2m57s – Auch Jose Manuel Gilbert spricht nochmals über die Aufteilung von AGAM

  • https://youtu.be/Lm9YGyeZsRU?t=1h7m19s – Rose Manuel Gilbert sagt, dass man sich entschlossen hat, ein weiteres Unternehmen zu gründen, welches dann als Pendant zu Questra World mit Five Winds arbeiten wird. Gründe hierfür sind, dass Questra World sich auf die Zusammenarbeit mit AGAM konzentrieren möchte, da sonst die Arbeit zeitlich nicht mehr realisierbar wäre.

  • https://youtu.be/Lm9YGyeZsRU?t=1h8m39s -Das neue Partnerunternehmen von Five Winds wird als QW Lianora Swiss Consoluting SA (https://lianoraswiss.com/) in der Schweiz registriert.

  • https://youtu.be/Lm9YGyeZsRU?t=1h12m24s – es wird explizit aufgezeigt in welchen Ländern QW Lianora Swiss Consulting SA arbeiten wird

  • Zusätzlich werden vom 1. September bis zum 10. September zahlreiche weitere Informationen bekannt gegeben, unter anderem wird der neue CEO von QW Lianora bekannt gegeben.

  • Auch für die neue Internetpräsenz wird es ein eigenes, neues Backoffice geben

  • https://youtu.be/Lm9YGyeZsRU?t=1h16m49s – Offenbar wird die Kreuzfahrt nicht wie geplant stattfinden. Unklar war mir im Verlauf des Videos, ob die Kreuzfahrt überhaupt stattfinden wird. Für neue Partner der QW Lianora soll im Dezember ein Event in Mexiko stattfinden. Inwieweit die Kreuzfahrt stattfinden wird, dürfte man in der Zukunft sehen.

  • Ab Mitte September soll es neue Schulungsveranstaltungsrunden geben.

  • https://youtu.be/Lm9YGyeZsRU?t=1h20m34s – Es wird über Eröffnungen weiterer Repräsentanzen gesprochen. Unter anderem China, Indien, Singapur, Südkorea, Südafrika

  • https://youtu.be/Lm9YGyeZsRU?t=1h23m7s – es wird für die besten 300 Direktoren von Questra World eine weitere internationale Konferenz im November geben, welche in Dubai stattfindet. In der Konferenz habe ich vernommen, dass dies anstatt der Kreuzfahrt stattfinden soll – aber ich bin mir unsicher ob es nicht einfach falsch übersetzt war. Wir lassen uns überraschen.

  • https://youtu.be/Lm9YGyeZsRU?t=1h26m31s – Der CEO von Questra World verabschiedet sich und wünscht den Zuschauern eine angenehme Zeit.

Hier könnt ihr nochmals die gesamte Livekonferenz ansehen:

Einige Fragen sind noch offen – dennoch gab es einiges an weiteren Informationen. Ob Questra hält, was es verspricht werden wir sehen. Leider sind die Infos aus vielen vergangenen Konferenzen somit auch hinfällig, was schon einen faden Beigeschmack hinterlässt. Märchenstunde oder ein baldiges Come-Back? Wir werden es sehen.

In diesem Sinne:

Bitte vorerst keine neue Einzahlungen in Questra / AGAM vornehmen, bis sich die Situation beruhigt hat. Ich halte euch auf dem Laufenden!

viele Grüße,

euerstephan

Zur Projektvorstellung


  • 0

FCT.Academy – Ein neues starkes Projekt? Meiner Meinung nach definitiv!

Tags : 

Hallo zusammen,

manchmal sind die besten Projekte diejenigen, die nicht von vornherein so extrem gehypt werden, sondern wo spontan einfach ein Link kommt 😉

Hier haben wir ein solches Projekt!

Normalerweise wollte ich noch einige Tage mit der öffentlichen Bewerbung warten, doch aktuelle Umstände haben mich dann doch dazu bewogen, euch nun zu diesem sehr spannenden Projekt zu informieren. Eine wirklich umfangreiche Vorstellung werde ich den den nächsten Tagen nachliefern – doch bis es soweit ist, möchte ich euch dieses Projekt nicht vorenthalten und euch bereits einige Informationen liefern. Bei einem könnt ihr euch sicher sein – es dürfte eine sehr spannende Sache werden!

Fakten:
– Es wird mit Kryptowährungen gehandelt
– Es wird Kryptotrading-Schulungen geben
– Seite ist in der Beta-Phase, wir sind also extrem weit am Anfang dabei
– Projekt ist eine Mischung aus Cryp-Trade und ETHTrade
– Meiner Quelle zufolge wird das ein sehr starkes Projekt
– UNILEVEL-Partnerprogramm mit Bonuszahlungen bei erreichen neuer Karrierestufen
– Alles läuft in Bitcoins – wir profitieren also auch von Kurssteigerungen
– monatlich 15-30% + Kurssteigerung

Da die Seite noch im Beta-Status ist, ist sie momentan nur auf russisch verfügbarunser Vorteil, da somit aktuell nur russische Top-Leader bewerben – und wir alle wissen ja, das die meisten guten Projekte ihren Ursprung in Russland haben ;) Die Englische Übersetzung soll in 1-2 Wochen folgen – dass heißt wir sollten jetzt Gas geben, um unsere Strukturen aufzubauen.

Genug geredet – hier ist erstmal der Link:

FCT.Academy

Die Seite ist aktuell nur in Russisch verfügbar. Nutzt daher „Google Chrome“ und lasst euch die Seite auf „Deutsch“ übersetzen. Weiter unten gibt es weitere Videos, die euch die Seite zeigen, den Anmeldeprozess und die Einzahlung zeigen.

Zur Anmeldung

Das Projekt heißt FCT.Academy.

Sitz ist in Hongkong und es wird mit Kryptowährungen getradet.
Außerdem sollen Schulungen folgen und verkauft werden.

Einige Videobeweise sind online und soweit für mich nachvollziehbar.

Das Projekt ist eine Mischung aus Cryp.Trade und ETHTrade.
Ein, Auszahlungen und Invest laufen in Bitcoin – das heißt wir nehmen Kursgewinne mit!

Das Partnerprogramm ist ein Unilevelsystem mit 50/50 Regelung.
Bei Erreichen neuer Karrierestufen gibt es nette BTC Boni.
Die Höchste Karrierestufe liegt aktuell bei 500 BTC Umsatz, also etwa 2 Mio Dollar und schüttet 20 BTC Bonus, also etwa 80000 USD aus.
Weitere Karrierestufen kommen bestimmt im Laufe der Zeit.

Anbei eine kleine Präsentation:

FCT_Businesspresentation_DE

Wie gesagt – Gunst der Stunde nutzen und Vollgas geben – dann werden wir hier ein schönes Longterm Projekt haben und alle sehr gut verdienen!



Bei Fragen einfach fragen 🙂 Ich denke, dass wird eine sehr spannende Sache.

Wir sind natürlich dabei, einen Termin im Office zu bekommen, sobald dies möglich ist. Bis dahin können wir schon mal Gas geben und ein starkes Team aufbauen.

Zum Vergleich: Damals habe ich die Chance bei CTC genutzt und bin zeitig eingestiegen – und das hat sich definitv gelohnt. Natürlich sollten wir erstmal keine riesigen Summen investieren sondern beobachten, wie sich das Projekt entwickelt – aber ein zeitiger Einstieg dürfte sich mit Sicherheit auszahlen.

Doch nun möchte ich euch noch eine Videovorstellung und eine Anleitung zu euren ersten Schritten bereit stellen 🙂

Videovorstellung

Erste Schritte

Euch gefällt das Projekt? Dann meldet euch gerne an und teilt eure Erfahrungen mit uns im entsprechenden Telegram Chat. Ansonsten wünsche ich uns allen eine großartige Zeit und maximale Erfolge 🙂

viele Grüße,

euerstephan


  • 0

Zusammenfassung zum LaVida Nueva – Leadership Kickoff Event

Tags : 

Zur Projektvorstellung

Hallo zusammen,

nachdem ich nun wieder im schönen Deutschland gelandet bin, möchte ich euch einen kleinen Einblick in das Leadership Event von Lavida Nueva geben, welches in den letzten Tagen stattgefunden hat.

Aufräumen möchte ich gleich zuerst mit Vorurteilen, die teilweise kamen. So wurde von dem ein oder anderen behauptet, die Leader würden nun auf Kosten der Investoren 7 Tage lang einen Urlaub auf der Karibik machen. – Dies ist definitiv nicht so – zwar konnten wir natürlich auch einige Tage die Insel erkunden, dennoch war das Leadership Event ursprünglich als Informationsveranstaltung geplant, um Interessenten mit wichtigen Infos zu versorgen. Wegen der aktuellen Umstände musste natürlich ein wenig umgeplant werden und so suchte das Unternehmen mit den teilnehmenden Leadern einige Lösungsansätze, um positive Ergebnisse zu erzielen.

In Summe möchte ich vorab sagen, dass ich mir persönlich ein wenig mehr vom Event erhofft habe, aber dennoch froh bin, dass dieser wichtige Termin vor Ort überhaupt stattgefunden hat. Positiv finde ich auch, dass LaVida Nueva hier klar kommuniziert hat, dass es sich weiterhin für Investoren und Leader einsetzen möchte und seine ursprünglichen Ziele, das Leben des Menschen zu verbessern nicht aus dem Auge verliert.

Doch nun zuerst zum Ablauf:

An der Agenda erkennen wir selbst schon, dass lediglich 2 reine Informationstage eingeplant wurden. Auf meine Nachfrage wurde mir mitgeteilt, dass hier eigentlich mehr eingeplant war, jedoch wegen der aktuellen Situation entsprechend geändert werden musste.

Da ich für euch die relevanten Informationen zusammenfassen möchte, überspringe ich den Tag der Anreise. Wer auch ein wenig über den Ort Sosua und Cabarete erfahren will, wird hier ein paar Eindrücke in meinem Video am Ende des Beitrages sammeln können.

Mittwoch, der 09. August 2017

Wir lernten den CEO von Lavida Nueva, Alexander Lopez Vargas und seine Marketingassistentin kennen. Diese stellten im ersten Schritt das Unternehmen nochmals vor. Anschließend stellte sich der CEO vor und erläuterte, warum er Lavida Nueva gründete und was seine Ziele dabei waren. Diese glichen mit den bereits bekannten Informationen der Präsentation. Freundlicherweise hat man mir die Folien zur Verfügung gestellt und so habt Ihr die Möglichkeit, diese am Ende dieses Tagesberichtes ebenfalls einsehen.

Nachdem wir nun also den CEO persönlich kennenlernen durften, wurden wir nach einer kurzen Kaffeepause über die derzeitige Situation von LaVida Nueva informiert.

Hier wurde uns gegenüber erwähnt, dass es im Bereich des Forex Trading, der bis vor kurzem noch das Kerngeschäft von LaVida Nueva war, Auszahlungsprobleme von Seiten der Banken gibt. Genaue Nachweise wurden uns hier leider nicht gezeigt, was mir persönlich etwas zu wenig war. Möglicherweise möchte man hier jedoch vermeiden, dass durch Offenlegung weitere Hindernisse bei der Problemlösung auftreten. Wie es genau beim Forex Trading weitergehen soll, konnte man uns bisher noch nicht sagen. Möglicherweise erhalten wir hier Ende August weitere Rückmeldungen.

Als Zweites Standbein wurde bei LaVida Nueva laut Aussage der Company das Cryptotrading aufgebaut. Bedingt durch den Crash vor rund 2 Monaten und des Segwits wurde hier allerdings auch nur auf „Sparflamme“ getradet. Nachdem der Segwit überwiegend unkritisch verlief, nahm das Krypotraderteam von LaVida  Nueva die Arbeit wieder auf. Es wurde eine positive Tendenz im Markt bestätigt, auch wenn dieser nach wie vor schwierig vorhersehbar ist. Am Folgetag wurden wir hier noch umfangreicher informiert.

Als weiteres Kerngeschäft möchte LaVida Nueva nun noch ins Mining einsteigen. Dies sahen wir Leader eher als kritisch an, da wir insbesondere bei unserer Unterkunft feststellen mussten, dass die Internetverbindung sehr fragwürdig war. Uns wurde jedoch versichert, dass es auch Orte in der Dominikanischen Republik gibt, wo wesentlich stabileres Internet auffindbar ist. Inwieweit das Mining nun realisiert wird, werden wir sicher in der Zukunft erfahren.

Teilweise wurden an diesem Tag bereits Diskussionen geführt, wie die Zukunft von LaVida Nueva aussehen soll. Uns wurde auch zugesichert, das keiner der Investoren Gelder verlieren soll. Da wir die darauf folgenden Tage öfter über diese Themen sprachen und auch nach Problemlösungen befragt wurden, werde ich auf dieses Thema am Ende dieses Beitrages nochmals zu sprechen kommen.

Der erste „Besprechungstag“ war somit beendet. Anbei stelle ich euch die Folien dieses Tages zur Verfügung.

PresentationDay1

Donnerstag, der 10. August 2017

Der Tag begann mit der Besichtigung der Ferienanlage. Hier wurde uns versichert, werden die gebuchten Urlaubspläne realisiert. Die Ferienanlage machte soweit einen guten Eindruck und hat mir persönlich sehr gut gefallen. Bestehend aus 3 riesigen Ferienwohnungen, einem Pool und vielerlei Palmen, gefiel mir diese Anlage echt gut.

Natürlich kann man diese Ferienanlage nicht mit einem 5-Sterne Hotel vergleichen. Aber ich denke für einen Familienurlaub, fernab vom Massentourismus lohnt sich diese Anlage definitiv. Mir hat es dort gut gefallen, gerade weil man eben seine Ruhe hatte.

Nachdem wir noch den etwa 10 Minuten zu Fuß entfernten Strand besuchten und dort ein wenig die Sonne genossen, ging es etwa eine Stunde später wieder zurück in unsere Hotelanlage. Nach einer Mittagspause folgte der Zweite Teil der Präsentation, die uns noch bis 18 Uhr beschäftigen sollte…

Im Zweiten Teil der Präsentation lag der Fokus klar auf dem Thema Kryptowährungen. Solange das Problem mit den Banken nicht geklärt ist, ist der Kryptowährungshandel die einzige Möglichkeit für LaVida Nueva für uns Geld zu erwirtschaften. Da hierfür natürlich erstmal wieder ein größeres Kapital erwirtschaftet werden muss, benötigt das Team hierfür einen Puffer – daher wurden die Renditen so massiv gekürzt.

Wann und inwiefern diese erhöht werden, wurde uns zum aktuellen Zeitpunkt nicht gesagt, da man erstmals wieder ein größeres Kapital aufbauen will. Ich verstehe den Schritt, dass man sich hier erstmal bedeckt hält, auch wenn natürlich Ergebnisse für uns alle besser wären.

Bedingt durch den Segwit Anfang August wurde in der Zeit vor und nach dem Segwit das Cryptotrading weitestgehend unterbrochen. Da man nicht wusste, wie das Markt reagiert, wäre dies ein sehr riskantes Unterfangen gewesen. Zwar hat sich rückwirkend herausgestellt, dass der Segwit sehr hohes Tradingpotential ermöglichte, aber es hätte auch anders kommen können. Ich selbst habe beispielsweise eine Woche vor und eine Woche nach dem Segwit keinerlei Bitcoin Transaktion durchgeführt. Hier kann ich die Entscheidung also nachvollziehen, auch wenn man vielleicht einige Profite verschenkt hat.

In einer Skype – Konferenz sprach die Teamleiterin der Kryptotradinggruppe zu uns. Anfangs wurden uns allgemeine Informationen mitgeteilt, die man sich meiner Meinung nach hätte sparen können. Nach der Kaffeepause ging es dann speziell um die Tradingstrategie von LaVida Nueva, was dann für uns alle doch spannender wurde.

So wird auch bei Lavida mit Longterm- und Shortterm Trading gearbeitet, wie wir es bereits aus anderen Projekten kennen. Sicherlich ist eine richtige Mischung hier wichtig und bietet viel Potential – wenn man weis, was man tut. Es wurden uns einige Beispiele gezeigt, welche ihr auf den folgenden Folien ebenfalls nachvollziehen könnt.

PresentationDay2

Abschließend konnten wir noch ein paar Fragen stellen. Unter anderem stellte ich die Frage, welche Altcoins die Teamleiterin des Tradings aktuell empfehlen kann. Hier wurden einige Beispiele genannt, die sich jedoch bereits in meinem eigenen Altcoin-Portfolio befanden.

Damit endete der zweite „Besprechungstag“. Danach gab es keinen direkten Besprechungstag mehr, was ich persönlich ein wenig schade fand. Wir waren aber im regelmäßigen Kontakt mit der Company und konnten so noch einige Ideen austauschen.

Die restlichen Tage durften wir unter anderem mit ein wenig Freizeit verbringen, einer Katamarantour und einer Tour durch den Dschungel. Das ganze war natürlich sehr erlebnissreich und hat auch mich zum Nachdenken gebracht, dass die Menschen in Sosua mit wesentlich weniger wesentlich glücklicher sein können. Anbei hier einige Impressionen:

Fazit und letzte Gespräche mit der Unternehmensführung

Für uns alle ist nun natürlich interessant, was nun beim Leadership Event konkret herauskam, um aktuelle Probleme zu bewältigen.

Nun, leider kann man aktuell noch keinen konkreten Zeitpunkt nennen, ab dem Lavida Nueva wieder wie gewohnt arbeiten und auszahlen kann. Zu groß sind die aktuellen Schwierigkeiten mit dem Forex-Trading. Dennoch hat LaVida Nueva sich dazu entschieden, weiter zu arbeiten, anstatt den Kopf in den Sand zu stecken.

Uns wurde mehrfach versichert, das keiner der Investoren Geld verlieren soll. Wie das im Detail funktionieren wird, konnte noch nicht gesagt werden – allerdings ist hier wohl ein Hoffnungsschimmer das Kryptotrading, was gerade in den letzten Tagen wieder sehr gut funktionieren dürfte.

In gemeinsamen Gesprächen und Brainstorming-Abenden konnten wir heraushören, dass LaVida Nueva nun erstmal wieder ein gesundes Eigenkapital aufbauen muss, bevor die wöchentlichen Auszahlungen erhöht werden können. Somit kann man mit wesentlich weniger Druck und Stress traden – für mich nachvollziehbar.

Was genau mit den Einlagen und der späteren Rückzahlung geschieht war bis dato unklar – ich persönlich gehe davon aus, dass LaVida Nueva im aktuellen Stadium keine Einlagen zurückzahlen kann – denn dies würde das Unternehmen wieder massiv belasten. Wie hier die Lösung im Detail aussehen soll, wird uns allen noch mitgeteilt.

Auch wurde nochmalig betont, das LaVida Nueva seinen Fokus nicht aus den Augen verlieren möchte. LaVida Nueva wollte nicht nur den Partnern eine Möglichkeit bieten, Kapital anzulegen, sondern vorallem das Leben der Menschen in der dominikanischen Republik verbessern. Auch hier haben wir nochmals nachgefragt, wie dies künftig aussehen soll. Man hat dieses Ziel nicht aus den Augen verloren, doch nun steht der Fokus erstmal klar bei der Beseitigung aktueller Schwierigkeiten.

Ich persönlich bin gespannt, wie sich die aktuelle Situation weiter entwickeln wird. Uns wurde zugesichert, dass ein weiterer Newsletter versendet wird. Wie ich beim schreiben dieses Beitrags festgestellt habe, wurde dieser bereits versendet. Zur Vollständigkeit möchte ich diesen hier auch noch zitieren.

Offizieller Newsletter vom 16.08.2017

Zum aktuellen Zeitpunkt bestehen die Probleme also weiterhin, sollen aber gelöst werden. Wir alle können nur hoffen, dass Lavida Nueva diese Situation meistern wird – bis dies geschafft ist, muss ich natürlich weiterhin davor warnen, hier neues Geld zu investieren.

Neueinzahlungen sind zwar derzeit ohnehin nicht möglich – sollten diese aber doch irgendwann wieder ermöglicht werden, möchte ich euch bitten mit weiteren Einlagen zu warten, bis auch wir Leader hier wieder grünes Licht geben können.

Abschließend findet ihr nun noch meinen Videolog. Viel Spaß beim anschauen.

 

 

viele Grüße,

euerstephan


  • 0

Stephan zeigt… Was erwartet uns in den kommenden Wochen?

In den letzten Wochen ist viel passiert – oft werde ich gefragt, wie es künftig weiter gehen wird und wie sich mein Portfolio entwickelt. Kurz möchte ich euch informieren und näher darauf eingehen.

Update: 17. August 2017

Wie schnell sich einige geplante Dinge doch verändern können. In weiteren Gesprächen mit einigen Leadern änderten sich einige meiner Pläne. Ob ich Avalon Life promoten werde, weis ich aktuell noch nicht, denn eine weitere spannende Mining Company mit Sitz in der Schweiz ist in meiner „Watchlist“ dazugekommen.

Außerdem habe ich mich nun doch gegen USI Tech entschieden. Warum? Weil mein Bauchgefühl ursprünglich dagegen sprach und weil die aktuell extrem starke Promotion rund um das Thema bei mir auf Bauchschmerzen stößt. – Daher steige ich hier zu einem so späten Zeitpunkt nicht mehr ein – aber glaubt mir, ich halte meine Augen weiterhin offen in diesem sehr spannenden Markt 🙂

Bedingt durch die vielen Projekte, die in den letzten Wochen „den Bach runter gingen“ oder Probleme haben, bin ich dort natürlich interessiert, euch weitere Infos zu liefern. So habe ich gerade einen neuen Beitrag zu ETHTrade verfasst (jeder der dort noch Geld drin hat, muss zwingend bis 5.8. handeln!!) und fliege für euch nächste Woche in die Domrep wegen Lavida Nueva.

Dennoch muss es irgendwie weitergehen und so schaue ich mir aktuell einige Companys an, die hoffentlich wirklich halten, was sie versprechen. Mir ist derzeit wichtig, noch genauer hinzuschauen, deshalb schlage ich sehr viele Angebote ab.

Aktuell bin ich neu eingestiegen bei USI-Tech. Meine Einzahlung erfolgt in einigen Tagen, sobald ich wieder BTCs transferiere. Dann teste ich dies einige Tage und werde nach der Domrep Reise das Projekt vorstellen, wenn ich soweit zufrieden bin. Ich denke, dass es hier nicht so zeitkritisch ist und musste mich lange überreden lassen. Es macht durchaus Sinn, noch ein paar Tage zu warten, bis auch ich meine Erfahrungen dort gesammelt habe. Erfolgt dann meine umfangreiche Projektvorstellung, so könnt ihr euch umfassend informieren und entscheiden, ob das Projekt auch für euch spannend ist.

Zeitgleich teste ich gerade einige Mining-Companys. Mein Favorit ist bisher Avalon Life. Allerdings ist es noch nicht auf dem Blog, weil man es beim Mining etwas entspannter angehen kann und ich gerade 2 weitere Companys anschaue. Ich möchte mich für die in meinen Augen beste Company entscheiden, die uns die besten Erträge und natürlich auch ein lukratives Partnerprogramm bringt. Dafür benötige ich aber noch weitere Zeit für meine Recherchen. Versteht mich nicht falsch – ein Link ist schnell geteilt, aber so möchte ich künftig nicht mehr arbeiten, sondern vorher recherchieren, auch wenn es dann vielleicht ein paar Tage länger dauert. Zu Bitclub kann ich übrigens nach 13 Monaten der Nutzung ein erstes Resumee ziehen – dort habe ich gerade einmal etwa 30% meiner ursprünglichen Einlage erreicht – daher ist dieses Projekt leider in meinen Augen für reine Anleger uninteressant. Hierzu wird ein seperater Beitrag folgen.

Wir leben in einem so riskanten und wandelnden Markt, dass ich mir meine Gedanken mache, wie wir alle hier langfristiger Geld verdienen können – daher mache ich momentan auch sehr viel im Background.

Des Weiteren wird im September ein weiteres Projekt erscheinen, was höchstwahrscheinlich sehr spannend wird. Hierzu gibt es bereits einige Partner, die kräftig die Werbetrommel rühren. Teils mit Informationen, die noch gar nicht bestätigt sind, nur um die Leute zu überzeugen in das eigene Team zu kommen. Ihr könnt euch sicher sein, dass ich euch die Informationen zur richtigen Zeit pünktlich weitergeben werde – aber mir ist wichtig, weiterhin ehrlich und authentisch zu sein und niemanden mit falschen Informationen oder Versprechen zu ködern. Daher möchte ich auch hier um Geduld bitten und vor allem darum bitten, dass ihr mich nicht immer wieder auf das Projekt ansprecht 🙂 Sobald Ernsthafte Infos kommen, die auch herausgegeben werden DÜRFEN, werde ich dies machen – keiner wird hier zu kurz kommen und alle relevanten Infos rechtzeitig vor dem Start erhalten 🙂

viele Grüße,

euerstephan


  • 0

ETHTrade – dringendes Handeln ist angesagt bis zum 05.08.2017!! Sehr wichtig!

Tags : 

Zur Projektvorstellung

Dringender Handlungsbedarf bei ETHTrade!

In einer gestrigen News schockierte uns das Projekt ETHTrade und fordert uns dazu auf, dringend zu handeln.

Da kürzlich die Börse BTC-e geschlossen wurde, auf welcher der Großteil des Handelsvolumen von ETHTrade stattfand, befindet sich die Company derzeit in einer stark missligen Lage. Bedingt durch diesen Verlust an Kryptowährungen musste sich eine Lösung überlegt werden, die uns als (ehemalige) Nutzer leider recht hart trifft. Dennoch muss ich dazu erwähnen, dass bereits vor 3 Monaten angekündigt wurde, dass wir hier unter anderem in Deutschland ETHTrade nicht mehr nutzen dürfen und entsprechend eine  Warnung veröffentlicht habe. Leider konnten nicht alle innerhalb dieser 3 Monate Ihre Depots vollständig auflösen und auszahlen und sind deshalb nun betroffen. ETHTrade hat sich nun eine Lösung überlegt, die relativ hart für uns ist. Jedoch bin ich grundsätzlich ein optimistischer Mensch und bin froh, dass ETHTrade hier überhaupt eine Lösung anbietet, anstatt einfach die Seite abzuschalten, wo wir letztendlich gar nichts mehr hätten.

Die Maßnahmen sind folgende – wir müssen bis zum 05. August handeln – haben also nur noch 2 Tage Zeit!!

Schritt 1: Alles, was auf dem Account war, egal ob Balance oder Depots wurde um 60% gekürzt.

Schritt 2: Wir können das Restguthaben in Form eines neuen Altcoins, dem „Bullcoin“ auszahlen lassen.

Eine andere Lösung sieht ETHTrade offenbar nicht.

Um diesen Bullcoin zu erhalten, empfiehlt ETHTrade selbst ein Offline Wallet anzulegen, um monatlich zusätzlich etwa 12% durch das so genannte „Proof of Stake“-Verfahren zu erhalten.

Der Bullcoin ist derzeit leider kaum handelbar – allerdings könnte er in Zukunft einen hohen Gegenwert erreichen. Bis es soweit ist, müssen wir uns wohl gedulden und uns zumindest bis zum 05.08.2017 unsere Bullcoins sichern.

Zuerst möchte ich euch die aktuelle Situation nochmal in Form eines Videos erklären.

Offizieller Newsletter von ETHTrade

Hello dear Ethtrade members!

For the past year and a half, Ethtrade and members have accomplished a huge amount of work. Most of the work has been mainly positive and not in vain. Unfortunately, it doesn’t matter how things were because the Ethtrade management team has come to a clear, unanimous conclusion about the future stable development of the company and it’s community which depends on only ourselves.
The past month of July, Ethrade Global was forcefully made to go through many, only previously imaginable, major changes. The main highlights of major issues are:

Ethereum hack using a multi-signature and a force-major split of coins,
a huge dump with many promising ICO Coindash and Veritaseum all because of hack attacks.
Closing of BTC-e exchanger with huge amount of Companies assets, where over the last months, all main trades have been taking place.

https://www.cryptocoinsnews.com/classic-ether-wallet-falls-victim-to-a-social-engineering-hacker/
https://news.bitcoin.com/ethereums-parity-client-users-lose-millions-multi-sig-hack/
http://fortune.com/2017/07/05/bitcoin-ethereum-bithumb-hack
http://www.ibtimes.co.uk/veritaseum-hack-8-4m-worth-ethereum-stolen-by-hackers-yet-another-heist-1631745
That was only July

Ethtrade predicted the need for change so it partnered with a new crypto partner & found a solution. In order for us to be successful, the company will have to break away from the old business model with traders (as we all can see that Ethtrade depends directly on such negative things that have taken place) and come to a absolutely new stage of development.
So we as predicted we already have started making agreement beforehand with the new crypto partner, but for that Company will have to refuse from the old business model (as we all can see that Ethtrade depends directly on such negative things which taking place) and come to an absolutely new stage of development. The company will manage to switch from the old business model to the new one securing a more dynamic, controlled, and predictable future for all of us because we will be depending on ourselves.

We have practically proven that, yes, development using trading strategies on side platforms, and exchanges can be extremely profitable. We also have managed how rapidly everything changes, and as it continues to go the same direction it would be too high of a risk and more obvious failure if we do not make serious changes as proven by recent incidents mentioned above.

We all remember the risks with wallets security and assets safe keeping on them, huge risks participating in aside ICO, partners security measures, and many many other factors, negatively affecting the stability of the entire system.

We did not stored all your funds in our wallets, we forwarded them direct to stock exchanges and iCO, but on the basis of recent bad news, we will refuse even to forward them because I we obvious risks, even that everyone was warned and theoretically prepared for them.
All these things have given a clear signal, that any further development without fundamental changes in business model is no longer possible.

So what does this mean? Ethtrade platform has found a crypto partner, congratulating you all genially, declaring transition stage from Ethtrade to crypto partner «Bullcoin».

What does this partnership give you?
First of all it gives you safety your coins.
Secondly, Opportunity to trade using skills and strategies without any limits and restrictions, in all countries (except USA), where an internet only exists.
Most importantly, it gives you up to 12% of monthly increase when mining using the POS system, only under one condition, that all your coins are being kept on your PC, and every time you keep it your crypto client turned at your PC.

Due to all major – force stories Ethtrade has went through during last month July, you all be having your assets recalculated from Ethtrade into BLC, with next way: portfolios minus 60% (we hope everybody understood situation according to the article 10 Force-majeur of the User agreement of the web site & do our best to find the solution.

Thank’s to BLC we have a great chance to join in the first row (only Ethtrade users will get coins now) and convert funds to BLC, which were lost on exchangers and ICOs, under condition, that new crypto currency will leave open, mined on your daily turned BLC clients at your PCs.

Software client already works in high-grade mode and available on some exchanges.
Currently, the purchase of Cryptobullcoin is available to only Ethtrade users. In foreseeable future, all others will be able to buy, so don’t rush to sell BLC – the planned growth rate can be 100-200% within a year (provided organic development and mining).

Also, with development and expansion of new coin, you will be able to control the rate of coin on your own. The higher demand is, the higher price.
All these opens doors at a furious rate, with even more incredible possibilities in future.

Our will, and dedication to this new business model plus your urge towards success, can significantly improve the current way of business, and improve the quality of provided services. These are education, practical lessons, and physical tangible results.

It is important to add, that from now on, all users, except only citizens of USA, will be able to continue to work using Bullcoin client.
Here are some facts about Bullcoin:
Bullcoin is not a security, an equity or a bond. Bullcoin didn’t and doesn’t plan to do ICO Bullcoin doesn’t require additional capital, it is created to exchange among users and for speculative trades and exchanges. Users of client control the system by them selves Configuration:
To start BLC mining, you must meet a number of conditions:
– download the wallet app for Windows, Mac OS, Linux on the following web site www.bullcoin.io
– install the Cryptobullcoin wallet app following the installation instructions;
– run this app and wait for the full synchronization of the BLC blockchain (after the synchronization is completed, a green check mark should appear in the lower right corner);
– always make a backup of your wallet (File>Backup wallet).

Receiving of coins:
To do this, press „Receive coins“ button in Cryptobullcoin app, then click „New address“ – your BLC address will looks like „BDs5znQjXLT2GE8HGhhDsZmqFJ2NP5umfz“.

This address should be inserted in the in your account on the website before August 5.
Storage:
In addition to storing in wallets for Windows, Mac OS and Linux, it’s also possible to store BLC on an Android wallet. In this case, there is no need to download blockchain to your phone, since it’s a Lite client. Be sure to save the backup phrase when creating a wallet – this phrase is the main key to your Android wallet.
Attention! Storing BLC in your Android wallet & any stocks & exchanges eliminates the possibility of POS mining.
The BLC network generates 12% of new coins a month, they are obtained by miners with each new block.
The confirmation time of each block is about 2 minutes.
Each miner has a chance to get a new block and get a reward for it, his chances depend on the number of coins on his mining balance and the total volume of coins in the BLC network.

The state of the network can be observed online at www.explorer.bullcoin.io

Now you can trade and manage the whole process by own.
Store your coins online using the client and earn on mining without additional risk factors.
If you have any questions, you can support contact for advice.
We strongly believe this business model performs it self as more safe & stable one.
Best regards. Evolution Begins!

Nun wissen wir also schon einmal, was Sache ist.

Wie erstellt man nun also ein eigenes Wallet, um sich die Bullcoins zu sichern?

  1. Schritt: Offline Wallet unter https://bullcoin.io/ herunterladen
  2. Schritt: Wallet entpacken und öffnen
  3. Schritt: Es erfolgt die Synchronisation – nun ist abwarten angesagt. Ich habe eine Stunde gewartet
  4. Schritt: Unten rechts ist nach einer Weile ein grünes Häckchen zu sehen – nun können wir weiter machen
  5. Schritt: Unter „Receive Coins“ finden wir unsere Empfangsadresse. Diese kopieren wir.
  6. Schritt: Die Empfangsadresse hinterlegen wir im Backoffice bei ETHTrade, indem wir auf „Convert“ klicken.
  7. Schritt: Ist die Adresse eingetragen, klicken wir nochmals auf Convert.
  8. Schritt: Unsere Auszahlung ist angefordert – nun ist abwarten angesagt.

In einem weiteren Video habe ich euch dieses Verfahren auch nochmals erklärt und gezeigt.

Ich hoffe, diese Informationen helfen euch weiter.

Das wichtigste ist jetzt, dass wir schnellstmöglich HANDELN!

Ist die Auszahlung beantragt, bleibt uns nichts anderes übrig als abzuwarten. Ich selbst bin gespannt, ob der Bullcoin sich durchsetzen kann und wie sich dieser entwickelt. Es ist zwar nicht viel, aber besser als nichts, was uns ETHTrade hier als letzte Geste anbietet.

Dennoch bleibt eins zu sagen – in meinen Augen ist ETHTrade nun leider entgültig am Ende. Es war eine schöne Zeit, aber auch wir müssen uns jetzt damit abfinden, dass die Ära des ETHTrade nicht mehr weitergehen wird. Somit wird dies auch meine letzte News zum Thema sein und ich werde ETHTrade aus meinem Portfolio vollständig entfernen.

Ihr wollt euch weiter zum Thema austauschen? Dann gehts hier zum Whatsapp – Chat:

https://chat.whatsapp.com/BpclGH5AjrtHuhdKXIKL1D

viele Grüße,

euerstephan

Zur Projektvorstellung


  • 0

Cryp-Trade Capital – Breakeven (fast) erreicht | Wichtige Frist für Türkei-Event | Einschätzung

Tags : 

Zur Projektvorstellung

Hallo zusammen,

Während es auf meinem Blog zum Thema Cryp Trade Capital in den letzten Wochen eher ruhig war, habe ich regelmäßige Informationen auf Youtube geteilt. Da ich momentan durch einige Geschäftsreisen, den Genuss des Sommers und einige andere wichtige Dinge zeitlich sehr eingeschränkt bin, habe ich mich so darauf konzentriert, euch alle notwendigen Informationen in praktischer Video Form darzureichen.

So habe ich dies in den letzten Wochen auch oft zum Thema Cryp Trade erledigt.

Im letzten Video, welches ich heute veröffentlicht habe, möchte ich euch meine aktuelle Einschätzung mitgeben, nachdem ich nun (fast) meinen Break-Even-Point in Höhe von 60.000 USD erreicht habe. Außerdem gebe ich euch sehr wichtige Informationen zum anstehenden Event in der Türkei mit. Solltet ihr euch also qualifiziert haben, sind diese Infos sehr wichtig für euch.

Möchtet ihr also wissen, was gerade rund um Cryp.Trade aktuell ist und wie sich das Projekt bei mir entwickelt hat, möchte ich euch ans Herz legen, das folgende Video anzuschauen.

viele Grüße,

euerstephan

Zur Projektvorstellung


  • 0

laVida Nueva hat leider mit Problemen zu kämpfen

Tags : 

Zur Projektvorstellung

Hallo zusammen,

leider habe ich heute keine guten Nachrichten bereit.

Gestern informierte uns ein Newsletter von laVida Nueva darüber, dass es derzeit offenbar Probleme gibt. So hat sich das Team um laVida Nueva offensichtlich verkalkuliert und muss nun die Renditen auf unbestimmte Zeit drastisch anpassen. Es wird zwar offenbar an einer Lösung gearbeitet, doch kann dies möglicherweise eine längere Zeit dauern. Anbei möchte ich den Newsletter von laVida Nueva mit euch teilen:

Liebe Investoren und Partner,
Es ist wesentlich einfacher positive Nachrichten zu verkünden, als negative. Wir leben in einer dynamischen Welt in der es nicht immer stabil zu geht, sondern Veränderungen alltäglich sind. In den letzten Monaten haben wir dies stets im Hintergrund getan, so dass Sie von all dem nichts spürten. Aktuell sind wir in einer Phase mit einigen Herausforderungen, welche so groß sind, dass wir diese nicht weiter im Hintergrund bewerkstelligen können. Die letzten Wochen waren äußerst anstrengend und komplex.
Der Kryptowährungsmarkt befindet sich in einer extremen Korrekturphase welche der Firma nur geringfügig Gewinne bescherte. Das „SegWit“ Event ist ebenfalls äußerst kritisch zu betrachten. Von heute an, bis zur erneuten Ankündigung werden BitCoin Auszahlungen daher deaktiviert. Alle Bitcoins der Firma werden sicher gelagert, bis die zukünftige Entwicklung klar ist. Dies wird getan, um keine unnötigen Verluste zu riskieren.
Im regulären Trading läuft alles gewohnt stabil. Allerdings haben wir extreme Verzögerungen bei den Auszahlungen über die Banken. Die Banken nennen uns keine klaren Gründe, warum sich der Transfer des Geldes verzögert. Hier sind wir stets in Verhandlung um Fortschritte zu erzielen.
Trotz all dieser Herausforderungen hat sich die Firma dazu entschlossen nicht aufzugeben.
Für eine gewisse Zeit werden wir keine Neuregistrierungen zulassen. Ebenso sind Einzahlungen oder „reinvestments“ deaktiviert.
Die Renditen müssen wir ebenfalls für eine gewisse Zeit senken, behalten uns jedoch vor diese wöchentlich zu ändern gemäß der aktuellen Einkunftssituation. Alle Auszahlungsanträge nach dem 17.7.17 werden storniert und auf den Konten stehen gelassen bis die Situation die Auszahlung zulässt. Jedes Konto wird 0,1% wöchentliche Rendite erhalten und auszahlen können. All diese Schritte zeigen, dass es sich bei uns nicht um ein Ponzi Schema handelt, dies wird über die nächsten Monate klar werden.

Die Prämien in Form von iPhones und MacBooks sind nicht betroffen und werden noch ausgeliefert. Alle notwendigen Schritte laufen auch Hochtouren um die Abwicklung zu beschleunigen. Wir bitten dennoch um Geduld.
Uns ist bewusst, dass alle Maßnahmen sehr hart sind und dafür entschuldigen wir uns. Ich kann Ihnen jedoch versichern, dass wir unsere Ziele das Leben der Menschen zu verbessern nicht vergessen haben. Wir haben vielleicht einen Treffer eingesteckt, einige mögen sagen wir sind gefallen. Wir werden immer wieder aufstehen um für euch zu kämpfen.

Hochachtungsvoll
Daniel Alexander Lopez Vargas
CEO LaVida Nueva Ltd.

Was bedeutet das für uns? In erster Linie, auch wenn es ohnehin gerade nicht möglich ist, kann ich nur jedem ans Herz legen bei Lavida Nueva vorerst kein neues Geld zu investieren!

In einem Video gebe ich eine kurze Einschätzung zur aktuellen Situation ab und möchte euch meine Erfahrungen schildern.

Ich werde selbstverständlich weitere Informationen für euch einholen und euch über zukünftige Ereignisse informieren!

viele Grüße,

euerstephan


Latest Shortnews

Über mich & erste Schritte!

Hallo und Herzlich willkommen auf meinem Blog. Ich bin Stephan, bin 30 Jahre jung und verdiene seit Oktober 2016 mit Crowdfunding und Kryptowährungen sowie dem Online Marketing meinen Lebensunterhalt. Auf meinem Blog teile ich meine Erfahrungen in Form einer Art Tagebuch.

ich

Falls ihr meinen Blog das erste mal besucht, empfehle ich euch unbedingt zuerst meine Geschichte zu lesen.

Außerdem unterliegen die vorgestellten Unternehmen einem hohen Verlustrisiko, daher ist es unbedingt notwendig, sich über die ersten Schritte zu informieren!

Habt ihr dies erledigt, könnt ihr gerne den Rest meines Blogs erkunden. Viel Spaß :)

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 995 anderen Abonnenten an

Newsletter

Der frühe Vogel fängt den Wurm - verpasse nie wieder den Start eines Top-Programm.

 

Du erhälst den Newsletter nur bei wirklichen Geheimtipps, die niemand verpassen sollte. Deine Daten werden natürlich vertraulich behandelt. Der Newsletter ist jederzeit kündbar.

 

Werbung

Partnerseiten

cashfreak


Smartonlineinvestments


Verpasse keine Videos mehr!

Incloude ist SCAM! Keine Auszahlungen mehr an die meisten Partner! Nicht mehr investieren!!!