Wie destruktiver Neid deinen Erfolg verhindert!

  • 0

Wie destruktiver Neid deinen Erfolg verhindert!

Tags : 

Wer kennt dieses Gefühl nicht? Man möchte in einem Geschäft so richtig durchstarten, gibt sich sehr viel Mühe aber der Erfolg lässt noch auf sich warten, während andere bereits erfolgreich sind? Man spürt, dass man auf diese Situation mit Neid reagiert. Nun ist es an der Zeit, sich zu entscheiden: Möchte man diesen Neid konstruktiv nutzen oder lieber die Erfolge anderer schlecht reden?

Während destruktiver Neid euren Erfolg verhindert, könnt ihr mit der richtigen Einstellung diesen Neid in eine Erfolgsquelle umwandeln.

Mehr zu diesem durchaus wichtigen und spannenden Thema könnt ihr im folgenden Video verfolgen.

 

Weitere wertvolle Informationen zum Thema „Neid“ habe ich auf der Seite http://www.meinelebensplanung.de/neid-und-missgunst/ finden können, von der ich folgende Zeilen zitieren möchte.

Neid und Missgunst

Jeder kennt das Gefühl: Der Nachbar poliert in der Einfahrt seinen neuen Wagen, während unser Auto gerade so eben noch über den TÜV gekommen ist. Die beste Freundin glänzt in ihrer Bikinifigur, indes wir schon beim bloßen Anblick der Nachmittagstorte zunehmen. Wo Erfolg ist, ist Neid oft nicht fern. Dabei sind Neid und Missgunst keine Grenzen gesetzt. Wir neiden alles, was wir nicht haben: ob privat oder beruflich, ob materiell oder immateriell. Doch Neid ist aller Laster Anfang. Er kann uns krank machen, Magenschmerzen bereiten, Schlaflosigkeit und Herzrasen fördern und uns daran hindern selbst voranzukommen, wenn wir beim Vergleich mit anderen vergessen an uns selbst zu denken. Erblassen Sie nicht vor Neid, Blässe ist schließlich nicht gesund.

Die eigentliche Herkunft des Wortes Neid ist nicht bekannt. Gewiss ist nur, dass das mittelhochdeutsche Wort nit in Verbindung zur gemeingermanischen Bedeutung für „Hass“, „Groll“ oder „feindselige Gesinnung“ steht. Bereits früh entwickelt sich daraus die heute übliche Bedeutung „Missgunst“ ab. Allgemein werden zwei Formen von Neid unterschieden: der konstruktive und der destruktive Neid. Als konstruktiver Neid wird der innere Wunsch nach Ebenbürtigkeit bezeichnet. Der Beneidete wird aufgrund seiner Güter (materiell oder immateriell) argwöhnisch betrachtet, während sich der Neider nichts anderes wünscht, als eben diese Güter ebenfalls zu besitzen. Die destruktive Form ist gleichzusetzen mit dem Begriff der Missgunst. Hierbei drehen sich die Wünsche des Neiders nicht um das Erlangen von Gütern, sondern um das Begehren, dass der Beneidete diese verliert oder sogar anderweitig Schaden erleidet.

Neid, als soziales Phänomen, entsteht durch das Vergleichen der eigenen Person mit der Umwelt. Unterschiede, die dabei als persönlicher Mangel bewertet werden, führen zu neidvollem Empfinden. Die innere Unzufriedenheit ist dabei der Ursprung allen Erblassens. So ungewiss die Herkunft des Wortes auch ist, so sehr sollten Sie sich selbst Ihres Neides gewiss sein. Nutzen Sie Ihren Neid konstruktiv als inneren Antrieb und sehen Sie die Unterschiede nicht als Defizit von Glück und Erfolg an. Betrachten Sie den Neid vielmehr als Hinweis auf Ihre eigenen Bedürfnisse und prüfen Sie, was der Neid über Sie selbst aussagt. Geben Sie sich selbst einmal Antwort auf folgende Fragen:

– Was macht mich neidisch?
– Wie fühle ich mich, wenn ich Neid empfinde?
– Ist der Neid wirklich begründet?
– Was kann ich selbst ändern, damit ich zufriedener bin?

Stärken Sie auf diese Weise Ihren eigenen Selbstwert. Seien Sie dankbar, für das, was Sie selbst sind und haben und suchen Sie unter Umständen nach Wegen und Möglichkeiten die beneideten Fähigkeiten zu entwickeln. Hinterfragen Sie gegebenenfalls die Notwendigkeit allen Neids. Vergleichen Sie sich nicht ständig mit anderen, sondern gehen Sie Ihren eigenen Weg. Arbeiten Sie dafür an Ihrem individuellen Wertesystem. Auf die meisten Dinge muss und sollte man gar nicht neidisch sein, denn für den eigenen Selbstwert sind sie unerheblich. Nicht alles, was andere glücklich macht, entspricht unseren eigenen Vorstellungen von Glück. Gestehen Sie dafür jedem seinen eigenen Lebensweg zu.

Weiten Sie gleichzeitig Ihren Blick. Halten Sie sich vor Augen, wie viel Arbeit im Erfolg anderer liegt. Statt andere dafür zu verurteilen, wer sie sind und was sie besitzen, anstatt Ihnen die Butter auf dem Brot zu neiden, sollten Sie realistisch bleiben. Ebenso wie Ihnen selbst fällt auch anderen Menschen nicht einfach alles in den Schoß. Sie sind neidisch auf das neue Auto Ihres Nachbarn? Wissen Sie, was er dafür tun musste? Wie viele Überstunden dafür nötig waren und auf was er alles dafür verzichtet hat? Nichts kommt schließlich von ungefähr. Relativieren Sie die Begebenheiten und schauen Sie hinter die Fassade.

Verteilen Sie Komplimente, statt böse Blicke. Schönheit liegt immer im Auge des Betrachters – egal ob es um das Aussehen oder den guten Geschmack einer anderen Person geht. Die richtige Klamotte, das tolle Schuhwerk, die super Frisur. Ihnen gefällt, was Sie sehen? Warum nicht einfach Komplimente verteilen, statt mit neidvollem Blick die Person in Ungewissheit ihres guten Geschmacks zu lassen. Bei der Gelegenheit ernten Sie in jedem Fall ein Lächeln von Ihrem Beneideten und vielleicht fällt sogar noch ein Insidertipp für Sie ab, wie auch Sie es schaffen, solch guten Geschmack zu präsentieren.  Werden Sie nicht gelb vor Neid. Eine gesunde Hautfarbe steht jedem von uns besser.

Neidlosigkeit zum Mitnehmen:

– Nutzen Sie Ihren Neid konstruktiv als inneren Antrieb
– Stärken Sie Ihren Selbstwert
– Vergleichen Sie sich nicht ständig mit anderen
– Gehen Sie Ihren Weg
– Gestehen Sie jedem eine eigene Lebensweise zu
– Überdenken Sie Ihr eigenes Wertesystem
– Weiten Sie Ihren Blick
– Verteilen Sie Komplimente


Über mich & erste Schritte!

Hallo und Herzlich willkommen auf meinem Blog. Ich bin Stephan, bin 29 Jahre jung und verdiene seit Oktober 2016 als Onlineinvestor und im Network Marketing meinen Lebensunterhalt.

ich

Falls ihr meinen Blog das erste mal besucht, empfehle ich euch unbedingt zuerst meine Geschichte zu lesen.

Außerdem unterliegen die vorgestellten Investments einem hohen Verlustrisiko, daher ist es unbedingt notwendig, sich über die ersten Schritte zu informieren!

Habt ihr dies erledigt, könnt ihr gerne den Rest meines Blogs erkunden. Viel Spaß :)

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 543 anderen Abonnenten an

Newsletter

Der frühe Vogel fängt den Wurm - verpasse nie wieder den Start eines Top-Programm.

 

Du erhälst den Newsletter nur bei wirklichen Geheimtipps, die niemand verpassen sollte. Deine Daten werden natürlich vertraulich behandelt. Der Newsletter ist jederzeit kündbar.

 

Werbung

Partnerseiten

cashfreak


Internetmillionaer


Smartonlineinvestments


Partner_Dude


Partner_xinvest


%d Bloggern gefällt das: