Wenn du meinst, es geht nicht mehr…

  • 0

Wenn du meinst, es geht nicht mehr…

Hallo zusammen,

ich möchte euch auf einen wunderbaren Beitrag hinweisen, auf den ich bei Facebook gestolpert bin. Vielen, vielen Dank an Maritta Fischer, die diesen tollen Beitrag verfasst hat.

Den Beitrag, den ich euch zitiere findet ihr hier.

Es handelt sich um einen überaus motivierenden Beitrag, dass man nicht gleich den Kopf in den Sand stecken sollte, wenn mal etwas nicht so läuft wie geplant. Klasse Arbeit, Maritta 🙂


Wenn du meinst, es geht nicht mehr ….

…kommt von irgendwo ein Lichtlein her.

[?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?]

Das bittere Ende von GPA 2.0 und was ich daraus lerne

Wie ihr ja alle inzwischen mitbekommen habt, hat GPA 2.0 uns ja im Stich gelassen. Aus der Traum. Nichts mehr mit der Rente und den zusätzlichen Geschenken, die ich mir und meinen Lieben hätte machen können. Und nun? Was machen wir denn jetzt? Schau dir das Bild hier oben an. Du selbst hast es in der Hand, oder deinem inneren Auge. Du kannst das jetzt sehen wie DU willst. Du könntest dich rechts und links im dunklen Morast als Schatten in die Ecken werfen und leidvoll jjammern. “ Ich arme Ich, was für ein Übel. Diese bösen Leader. Böse Menschen, Fallen haben sie mir aufgestellt. Belogen und betrogen haben sie mich. Alles hinüber. ICH arme ICH!!!“. Ja, das könntest du machen. Und ich weiß, dass das viele tun. Sie verschwenden ihre wertvolle Zeit mit üblen Postings in Facebook-Gruppen, in Chat-Gesprächen und sonstwo noch, liegen vollkommen frustriert am Boden und meinen, es gibt keinen Ausweg mehr.

Doch den gibt es. Denn es liegt nur an dir selbst, was du aus deinem Leben machst, was du aus dieser Situation machst. Klar, zunächst mal ist da eine Starre, der Schock, das „Kann ja wohl nicht wahr sein“.

 

Aber es ist wahr. Akzeptiere es, du kannst es nicht ändern!

Du brauchst auch keinen Schuldigen zu suchen, es ändert nichts. Nicht mal du selbst bist schuld, nur verantwortlich. Verantwortlich für dich selbst und deine Gedanken. Die Opferrolle und das Gejammere wird dich auch nicht weiterbringen. Nimm es hin und mach das Beste draus. Schau nicht in die Vergangenheit.

Schau durch die Mitte des Bildes, schau nach vorne und überlege lieber: Was mache ich jetzt und wie erreiche ich mein Ziel ?!?

Nutze deine Gedanken mit Hilfe deiner Vorstellungskraft im positiven Sinne. Schon Albert Einstein sagte: “ Vorstellungskraft ist viel wichtiger als Wissen, weil – Wissen ist begrenzt!“

Geht nicht? Geht doch! Erst heute habe ich ein Video von Christian Bischoff ( ein sehr guter Motivationscoach) dazu gesehen. Ich zeige es dir.

Das Problem GetProfitAdz ist ein Geschenk an unser Leben

Ich selbst sehe meine Zeit mit GetProfitAdz als Lehrzeit an. Nicht als Problem, als Geschenk, ein Geschenk an mein Leben, für das ich zwar im Moment noch nicht dankbar sein kann, aber ich nehme es an. Ich akzeptiere es und lerne weiter. Mein persönliches Wachstum kann daraus nur profitieren. Denn jedes Problem ist ein Geschenk an unser Leben, an unser „Problemlöseleben“, wie es Reinhold Messmer in einer Reportage mal auszudrücken pflegte. Der genaue Wortlaut war: “ Unser Leben ist nun mal ein „Problemlöseleben“. Den Rest der Reportage habe ich schon lange vergessen.

GetProfitAdz war meine erste Erfahrung mit einem Ref-Share Programm, passiv Geld verdienen im Internet und wie man damit umgehen sollte. Ein ganz wichtiger Faktor in dieser Branche ist das Vertrauen. Vertrauen in diese Plattform, Vertrauen in die „Macher“ und Vertrauen in den Sponsor, über den du dieses Programm kennengelernt hast. Deshalb rate ich: Informiere dich gut, nimm Kontakt zu deinem Sponsor auf, möglichst schon bevor du dich anmeldest und besonders BEVOR du Geld einzahlst. Im Endeffekt bist du natürlich selbst für dein Handeln verantwortlich. Du hast ja generell die Möglichkeit im Internet zu suchen, dich zu erkundigen, Erfahrungen einzuholen. Aber selbst dann kann noch was schiefgehen. Ich selbst hatte noch kurz vor dem Prelaunch von GPA zu GPA2.0 einen neuen Partner, der eine große Summe einzahlte und davon noch die bis dahin gut laufenden 25$ Packs kaufte. 1 Tag nach dem Kauf ging plötzlich nichts mehr. Unangekündigt von den ach so schlauen Herren der GPA Oberschicht war plötzlich nichts mehr wie es war. GPA wurde einfach „stillgelegt“ und eine Prelaunch durchgeführt. Im Februar ging es weiter, aber die Bedingungen waren anders. Doch darüber habe ich a schon genug berichtet. Auch ich hatte Vertrauen. In meinen Empfehlungsgeber habe ich es immer noch, auch wenn GPA den Bach runter gegangen ist. Den Leadern ( ich werde keine Namen nennen, das gehört sich nicht) allerdings habe ich zu viel Vertrauen geschenkt. Obwohl ich immer noch glaube, dass die beiden Herren von der „Muppets-Webinar-Show“ selbst an das geglaubt haben, was sie da erzählt haben. Genau wie Erich Honecker vor vielen Jahren. Tja, nicht nur in der Liebe fliegen rosarote Brillen durch die Lüfte, dunkelrote gibt es in dieser Branche sogar. Und ehrlich gesagt, hatten ja 85.000 User die falsche Brille auf, wenn ich auch bezweifeln möchte, dass letztendlich wirklich so viele Menschen bei GPA aktiv waren. Da soll es ja auch diese inzwischen berühmt, berüchtigten Fake-Profile gegeben haben, mit denen angeblich Millionen abgeräumt wurden. So habe ich es jedenfalls gelesen. Aber wir wollen es ja positiv sehen, also legen wir GetProfitAdz jetzt erstmal beiseite und widmen uns unseren dadurch gewonnenen Erkenntnissen.

 

Was habe ich aus der Pleite mit GPA nun gelernt?

Viel. Ich weiß gar nicht, wo genau ich anfangen soll. Mir fallen dazu viele Sprichwörter ein. Z.B.: Es ist nicht alles Gold, was glänzt. Bis Anfang Januar 2016 hätte ich dieses Sprichwort in Beziehung zu GetProfitAdz klar ignoriert. Logisch, ist ja auch alles supergut gelaufen bis dahin. Aber hier kommen wir zum 2.wichtigen Faktor: Die Plattform, das Programm oder wie immer man es auch nennen mag, kann von heute auf morgen gestorben sein. Aus mit der Maus. Mit den Mäusen, besser gesagt. Da ist GPA kein Einzelfall. Schon viele Plattformen, Investment-, HYIPs, Revshares und Adshare- Programme sind schon in den ewigen Jagdgründen verschwunden, verschollen im Bermuda Dreieck. Es gibt nicht wirklich eine 100%ige Sicherheit. Damit musst du leben lernen, wenn du in dieser Sparte Geld verdienen willst. Darum 3 wichtige Regeln, die du auf jeden Fall beachten solltest:

  1. Investiere immer nur so viel Geld, dessen Verlust du verkraften könntest!!!
  2. Teile deine Investitionen auf verschiedene Programme auf!!!
  3. Hole deine Investition so zeitnah, wie nur möglich heraus und baue weiter auf!!!

 

So funktioniert es bei mir und auch bei anderen, mir gut bekannten Online-Marketern, zumindest sehr gut. Mache dir gewisse Regeln zum Grundsatz und halte dich daran. Ein nicht zu verachtender Feind im Network-Marketing ist die Gier. Die Gier sollte das Hirn nicht mal ansatzweise berühren, geschweige denn – auffressen. Dazu gibt es ein gutes Buch von Steffen Schwarzlose.

 

Gehe deinen eigenen Weg – nur das kann der Richtige sein

In diesem Buch beschreibt Steffen seinen Weg. Seinen Weg vom Elektriker zum erfolgreichen Internet-Marketer. Jeder von uns muss seinen Weg selbst finden. Auf diesem Weg jedoch sind Bücher, wie dieses von Steffen Schwarzlose, sehr wichtige Begleiter, Unterstützung und Motivation. Erfahrungen sammelst du nicht nur, wenn du alles selbst probierst. Auch Bücher können dir dabei helfen deinen Weg zu finden. Erfolg ist kein Zufall. Erfolg ist eine Strategie + das Glück, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein und zur richtigen Zeit das Richtige zu tun. Und genau das gilt es zu erlernen. Suche deine Stärken und setze sie ein.Lerne dich selber kennen und vertraue deinen Gefühlen. Beobachte die Erfolgreichen und umgib dich mit ihnen. Lerne von ihnen. Du musst dich nicht mit ihnen vergleichen, denn Erfolg ist das Erreichen eigens gesteckter Ziele. Setze dir realistische Ziele. Keiner wird von heut auf morgen Millionär. Im Lotto vielleicht. Aber das ist hier nicht unser Thema.

Auch Misserfolge gehören dazu. Und wenn wir daraus lernen, neue Wege zu gehen, persönliche Konsequenzen und Veränderungen vornehmen, immer wieder und wieder, werden auch wir erfolgreich sein.

Jack Ma, hierzulande wohl nur Insidern bekannt, ist der Gründer der chinesischen Handelsplattform Alibaba, des asiatischen Pendant zu Ebay. Jack Ma gehört mittlerweile zu den einflussreichsten Männern der Welt.

 

Er sagte in einem Interview der Financial Times sinngemäß folgendes über Menschen, die Dingen grundsätzlich verschlossen gegenüberstehen.

 

„Sagt man diesen Menschen, es sei umsonst, glauben Sie an eine Falle.

Sagt man ihnen, es sei günstig, dann glauben sie, es kann nicht gut sein.

Sagt man ihnen, es sei teuer, dann glauben sie, dass sie es sich nicht leisten können.

Sagt man ihnen, versuche etwas Neues, sagen sie, sie haben keine Erfahrung.

Sagt man ihnen, es ist herkömmliche Arbeit, dann wollen sie es nicht, weil es ihnen zu hart ist.

Sagt man ihnen, es ist eine neue Geschäftsform, dann vermuten sie ein Schneeballsystem oder ähnliches.

Gibt man diesen Menschen den Rat, etwas Eigenes zu versuchen, dann haben beinahe all diese Menschen eines gemeinsam:

Sie fragen Google, sprechen mit anderen Menschen, die genauso denken wie sie, jedoch vorgeben alles besser zu wissen, aber selber nie etwas gewagt haben.

Die meisten Menschen versagen nicht, weil sie etwas wagen, sondern sie versagen, weil sie ihr ganzes Leben warten.“

 

Sei nicht, wie Jack Ma behauptet!

Sei offen!

Du kannst nicht vom Fußboden fallen (Daniel S. Pena; Milliardär)

[?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?] [?]

„REGEL NUMMER EINS: VERLIERE NIEMALS GELD.

REGEL NUMMER ZWEI: NIEMALS REGEL NUMMER EINS VERGESSEN.“

Warren Buffett


Kommentar verfassen

Shortnews

Hier findet ihr im Überblick mein Investitionsverhalten, wann Projekte geschlossen oder geöffnet werden und weitere wichtige Meldungen.

24.11.2016

Cryp.Trade Capital wurde vorgestellt

20.11.2016

Tradeex wurde vorgestellt

17.11.2016

MyADSino wurde vorgestellt

Über mich & erste Schritte!

Hallo und Herzlich willkommen auf meinem Blog. Ich bin Stephan, bin 29 Jahre jung und habe das Ziel, als Onlineinvestor finanziell unabhängig zu werden.

ich

Falls ihr meinen Blog das erste mal besucht, empfehle ich euch unbedingt zuerst meine Geschichte zu lesen.

Außerdem unterliegen die vorgestellten Investments einem hohen Verlustrisiko, daher ist es unbedingt notwendig, sich über die ersten Schritte zu informieren!

Habt ihr dies erledigt, könnt ihr gerne den Rest meines Blogs erkunden. Viel Spaß :)

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 353 anderen Abonnenten an

Newsletter

Der frühe Vogel fängt den Wurm - verpasse nie wieder den Start eines Top-Programm.

 

Du erhälst den Newsletter nur bei wirklichen Geheimtipps, die niemand verpassen sollte. Deine Daten werden natürlich vertraulich behandelt. Der Newsletter ist jederzeit kündbar.

 

Werbung

Partnerseiten

cashfreak


Internetmillionaer


TheEarningClub


Smartonlineinvestments


Partner_Dude


Partner_xinvest

%d Bloggern gefällt das: